Hochschule Neu-Ulm startet MBA-Studiengang „Management in Healthcare“ in Tansania und Kenia

„Mit dem MBA in Afrika bauen wir unser internationales Studienangebot aus und vertiefen gleichzeitig unsere Kooperationen mit afrikanischen Universitäten und Gesundheitseinrichtungen“, so Prof. Dr. Uta M. Feser. Ziel des MBA-Studiengangs ist eine praxisorientierte Weiterbildung von afrikanischen Ärztinnen und Ärzten sowie Mitarbeitern im Gesundheitswesen auf betriebswirtschaftlichem Gebiet, in der Ökonomie des Gesundheitswesens, in Fragen des Personal- und Qualitätsmanagements sowie des Krankenhausrechts. Es werden aktuelle Themen des Krankenhausmanagements behandelt, zum Beispiel die Verkürzung von Wartezeiten für Patienten und eine Verbesserung der Medikamentenversorgung. Berufsbegleitend werden die Studierenden in fünf Semestern auf Management-Tätigkeiten vorbereitet. Sie werden von Dozenten und Professoren der HNU, der Chepkoilel University und der Mzumbe University unterrichtet. Drei Präsenzblöcke von jeweils zwei Monaten Dauer gewährleisten die praxisnahe Weiterbildung. Den Abschluss bildet eine Masterarbeit über die Möglichkeiten der Verbesserung des afrikanischen Krankenhaus-managements. „Der MBA Management in Healthcare folgt unserem MBA BWL für Ärztinnen und Ärzte. Die Teilnehmer erhalten eine fundierte betriebswirtschaftliche Weiterbildung mit dem deutschen Abschluss Master of Business Administration“, so Prof. Dr. Rainer Burk, Projektleiter.

Der Studiengang startet im August 2013 an der Chepkoilel University in Kenia. Die Präsenzblöcke finden jährlich abwechselnd an den Partnerhochschulen in Tansania und Kenia statt.

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Rainer Burk
Rainer.burk@hs-neu-ulm.de

Anwesend waren:
Prof. Dr. Uta M. Feser, Präsidentin der HNU, Prof. Dr. Rainer Burk, Fakultät Gesundheitsmanagement, Prof. Dr. Thomas Hänichen, Vizepräsident und Leiter des Zentrums für Weiterbildung, und Prof. Joseph Kuzilwa, Mzumbe University, Tansania sowie Prof. Elijah Biamah, Chepkoilel University, Kenia.

Scroll to Top