Hochschule für Gesundheit sucht wieder Schwangere

In Gesprächen, die mit und ohne die Anwesenheit einer erfahrenen Hebamme der Lern- und Forschungsambulanz der hsg erfolgen, soll ein reger Informationsaustausch stattfinden. Ziel des Projektes ist es, dass nicht nur die Studierende von der Schwangeren lernen kann, sondern die Schwangere ausgiebig Gelegenheit hat, Fragen zur Schwangerschaft, der bevorstehenden Geburt oder auch dem Wochenbett zu stellen.

Im Rahmen des Projekts erfolgt die Betreuung der Schwangeren weiterhin über die Hebamme der Schwangeren und durch ihre Gynäkologin oder ihren Gynäkologen. Die hsg-Studentinnen werden die Schwangere nicht zur Geburt begleiten.

Schwangere, die im Zeitraum von Ende Januar bis Ende April 2015 ihren Nachwuchs erwarten und Lust haben, über ihre Schwangerschaft zu erzählen, können sich ab sofort bei der hsg melden. Kontakt: hebammenkunde(at)hs-gesundheit.de oder per Telefon dienstags von 10.00 bis 12.00 Uhr und donnerstags von 14.00 bis 16.00 Uhr unter den Nummern 0234-77727-657 oder 0234-77727-660.

Scroll to Top