Hocheffizienter Betrieb

(djd). Beleuchtung auf Knopfdruck, Wärme in jedem Raum, Wasser in bester Qualität an jedem Wasserhahn: Noch vor wenigen Generationen war dieser Luxus für die meisten Menschen kaum vorstellbar. Heute nehmen wir es als selbstverständlich hin, wenn angenehm warmes, wohl temperiertes Wasser an jeder Entnahmestelle im Haus ohne Wartezeit zu unserer Verfügung steht. Der technische Fortschritt hat die Lebensqualität erheblich verbessert. Doch nicht jede Technik ist heute noch sinnvoll und effizient.

Neue Pumpen sparen bis zu 90 Prozent Energie

Alte Brauchwasser-Zirkulationspumpen beispielsweise verbrauchen im Vergleich zu neuen, hocheffizienten Modellen bis zu zehn Mal mehr Energie. Zum einen laufen neue Zirkulationspumpen etwa aus der Baureihe „BlueOne“ der Deutschen Vortex mit moderner Motortechnik und benötigen daher deutlich weniger Antriebsenergie. Zum anderen lassen sie sich auf den tatsächlichen Warmwasserbedarf abstimmen. Während alte, ungeregelte Pumpen rund um die Uhr ununterbrochen in Betrieb sind, können neue Modelle mit elektronischer Regeltechnik die Warmwasserversorgung immer dann sicherstellen, wenn sie auch benötigt wird. Mehr Informationen dazu gibt es unter http://www.deutsche-vortex.de. Mit Zeitschaltuhr kann man selbst bestimmen, zu welchen Zeiten man verzögerungsfrei warmes Wasser aus dem Hahn beziehen möchte, also zum Beispiel morgens nach dem Aufstehen oder abends vor dem Zubettgehen. Während der Abwesenheitszeiten läuft die Pumpe nicht.

Stromverbrauch und Wärmeverluste senken

Noch sparsamer ist ein sogenanntes Selbstlernmodul. Es registriert, wann warmes Wasser verbraucht wird und stellt sich binnen weniger Tage auf die Verbrauchsgewohnheiten der Bewohner ein. Ändern sich diese beispielsweise in Ferienzeiten, lernt das Modul im Handumdrehen um und passt seine Betriebszeiten an. Die kürzeren Laufzeiten der Pumpe sparen doppelt. Zum einen sinkt der Stromverbrauch. Zum anderen werden die Wärmeverluste des heißen Wassers deutlich gesenkt, wenn es nicht pausenlos in den Leitungen zirkuliert, sondern nur zu den Zeiten, in denen es tatsächlich gebraucht wird.

Scroll to Top