„Heil und Heilung im modernen Gewand. Gesundheits- und Sozialpflege zwischen Sorge und Versorgung“

Am 23.11.2017, um 19.30 Uhr, findet die Ringvorlesung der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar (PTHV) zum Thema „Heil und Heilung im modernen Gewand. Gesundheits- und Sozialpflege zwischen Sorge und Versorgung“ im ISSO-Institut in der Koblenzer Altstadt statt. Referent ist Prof. Dr. Manfred Hülsken-Giesler, Lehrstuhl für Gemeindenahe Pflege und Prodekan der Pflegewissenschaftlichen Fakultät der PTHV. Dazu möchten wir Sie oder eine Vertreterin/einen Vertreter Ihres Hauses, sowie die interessierte Öffentlichkeit, herzlich einladen.

Diskussionen um das Verhältnis von Heil und Heilung ziehen sich quer durch unsere Kulturgeschichte. Im modernen Gewand – d. h. in säkularisierter Perspektive und mit neuen Begrifflichkeiten und Konzepten – setzt sich diese Debatte bis heute fort und stellt damit auch die Weichen für die Zukunft unserer Gesellschaft. Vor dem Hintergrund der historischen Entwicklung von Pflege betrachtet der Beitrag die aktuellen Diskussionen sowie die Zukunftsperspektiven von Pflege- und Sorgearbeit in modernisierten Bezügen. Die Bedeutung von Heil und Heilung für Individuum und Gesellschaft ziehen sich als zentrale Bezugspunkte durch diese Betrachtungen – erkennbar wird, dass sich Bedeutungsverschiebungen ergeben, fraglich bleibt, in wieweit Heil und Heilung als gesellschaftlich relevante Prinzipien in Annäherung gebracht werden, oder aber sich als konkurrierende Prinzipien ausdifferenzieren. Am Beispiel der beruflichen Pflege wird aufgezeigt, welche höchstpraktischen Implikationen mit Reflexionen dieser Art verbunden sind.

Wie bei den beiden vorangegangenen Ringvorlesungen zu den Themen „Was heißt schon alt?“ (akademisches Jahr 2015/2016) und „Christliches Abendland? Wie entstehen und verändern sich europäische Identitäten?“ (akademisches Jahr 2016/17) ist auch diese Ringvorlesung wieder ein Gemeinschaftswerk, an dem Lehrende beider Fakultäten – Theologie und Pflegewissenschaft – beteiligt sind. Im Gegensatz zu den vorangegangenen Ringvorlesungen findet diese an unterschiedlichen Orten statt: an der PTHV in Vallendar, in der Stadtbibliothek in Koblenz, im ISSO-Institut in der Koblenzer Altstadt, im Rosa Flesch-Tagungszentrum Waldbreitbach und im Forum Antoniuskirche Waldbreitbach.

Alle Vorlesungen werden vom Domradio in Köln übertragen und sind nach dem jeweiligen Termin in der Mediathek des Domradios (www.domradio.de) verfügbar.

Information zur PTHV:
Die Philosophisch-Theologische Hochschule Vallendar (PTHV) ist eine kirchlich und staatlich anerkannte wissenschaftliche Hochschule (im Rang einer Universität) in freier Trägerschaft. Die Gesellschafter der PTHV gGmbH sind die Vinzenz Pallotti gGmbH und die Marienhaus Holding GmbH. Rund 50 Professoren und Dozenten forschen und lehren an der PTHV und betreuen etwa 450 Studierende beider Fakultäten.

Kontakt zur Pressestelle der PTHV:
Verena Breitbach, Tel.: 0261/6402-290, E-Mail: vbreitbach@pthv.de
Besuchen Sie uns auch im Internet unter: www.pthv.de

Scroll to Top