Handeln statt sich behandeln lassen – Der Arzt Prof. Grönemeyer macht Mut zum Miteinander

„Wir! Vom Mut zum Miteinander“ heißt das neue Buch von Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer, mit dem er gegen Angst, Schrecken und Weltuntergangsstimmung antritt: Islamistischer Terror, Fremdenfeindlichkeit, wachsende Armut, ökologischer Ausverkauf – wie die apokalyptischen Reiter galoppieren jeden Abend neue schreckliche Nachrichten in unsere Wohnzimmer. „Das macht vielen Menschen Angst und ich möchte diese Gefahren nicht leugnen. Aber wir sehen zu schwarz! Es gibt genug Anbauflächen, um alle Menschen satt zu machen, wir haben Medizin gegen viele Krankheiten, der Fortschritt könnte allen zu Gute kommen, nur wir verteilen zu ungleich“, fasst er seinen Standpunkt zusammen.

Wenn sieben Milliarden Menschen gleichzeitig, gleichberechtigt und mit derselben Würde auf diesem Planeten leben wollen, geht das nur in gegenseitiger Liebe: in Achtung und Respekt voreinander, in Anerkennung ihrer ganzheitlichen Existenz, unabhängig von verschiedenen Denk-, Kultur und Religionssystemen. Im Kleinen wie im Großen: „Im Ruhrgebiet, in meiner näheren Umgebung, leben rund 230 Weltanschauungsgruppen und Religionsgemeinschaften. In meinem Institut arbeiten Menschen mit Wurzeln aus mehr als 20 Nationen für Patienten aus aller Welt. In den deutschen Großstädten hat bereits die Hälfte aller Jugendlichen einen Migrationshintergrund. Eine Politik der Ausgrenzung ist schlichtweg unmöglich!“ Deshalb plädiert Dietrich Grönemeyer dafür, mit Herz und Verstand eine neue gemeinsame Linie für das Miteinander zu finden. Auf nur 70 Seiten weist er mit fundierter Sachkenntnis und großem persönlichen Engagement einen Weg in die Zukunft, den alle gemeinsam gehen können, gleich welcher Hautfarbe, welchen Alters und Geschlechts und gleich welchen Glaubens oder weltanschaulichen Überzeugung.

Dietrich Grönemeyer wurde 1952 in Clausthal-Zellerfeld geboren und wuchs in Bochum auf. Er ist praktizierender Arzt, Professor em. für Radiologie und Mikrotherapie an der Universität Witten/Herdecke, Autor zahlreicher Bestseller und gemeinnütziger Stifter. Er steht für das Teamwork der verschiedenen medizinischen Disziplinen genauso wie für die ganzheitliche Wahrnehmung von Körper, Seele und Geist. Seit 1997 ist der Radiologe und Rückenexperte Prof. Dr. med. Dietrich Grönemeyer Leiter des Grönemeyer Instituts für Mikrotherapie in Bochum, darüber hinaus Vorstandsvorsitzender des Wissenschaftsforums Ruhr, einem Zusammenschluss von etwa 50 universitären und außeruniversitären Forschungseinrichtungen. Seit Oktober 2012 ist er mit Dietrich Grönemeyer – Leben ist mehr! beim ZDF viermal jährlich auf Sendung.

Dietrich Grönemeyer: “WIR! Vom Mut zum Miteinander. Ein Manifest” ISBN-13 978-3-7110-0109-2, 72 Seiten, www.ecowin.at

Pressekontakt: Gisa Wörlein |Communication Specialist | Lessingstraße 6, A-5020 Salzburg, Tel: +43 662 2240 21483 | E-Mail: gisa.woerlein@beneventobooks.com
Rezensionsexemplare können Sie bestellen unter http://ecowin.at/presseinformationen/rezensionsexemplar/

Weitere Informationen bei Gisla Heßler-Edelstein, persönliche Referentin Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer, hessler@groenemeyer.com

Über uns:
Die Universität Witten/Herdecke (UW/H) nimmt seit ihrer Gründung 1982 eine Vorreiterrolle in der deutschen Bildungslandschaft ein: Als Modelluniversität mit rund 2.300 Studierenden in den Bereichen Gesundheit, Wirtschaft und Kultur steht die UW/H für eine Reform der klassischen Alma Mater. Wissensvermittlung geht an der UW/H immer Hand in Hand mit Werteorientierung und Persönlichkeitsentwicklung.

Witten wirkt. In Forschung, Lehre und Gesellschaft.

Scroll to Top