Gutes Fahrgefühl

(djd). Einer aktuellen Umfrage zufolge plagen sich 32 Prozent der deutschen Skifahrer mit unangenehmen Fußbeschwerden im Skischuh (bsv-ski.de). Hauptauslöser für die Belastung ist die Schwungauslösung. Gerade beim populären Carving etwa wirken durch die Kantenbelastung des Außenskis enorme Kompressionskräfte auf den Fuß. Besondere Einlagen für Skifahrer wie die Carbon-Einlage „igli Hardboot“ – sie ist auch für Snowboarder und Inliner geeignet – können diesen Einflüssen auf mehreren Ebenen begegnen und das positive Fahrgefühl fördern. So verteilen Einlagen den einwirkenden Druck auf den Fuß gleichmäßig über die gesamte Fußsohle, unbequeme Druckspitzen werden reduziert. Die Einlagen haben auch dämpfende Eigenschaften im Vorfuß- und Fersenbereich.

Auch das „Einschlafen“ des Fußes durch die ungewohnte Enge des Skistiefels kann vermieden werden. Individuell platzierbare „Postings“ an der Unterseite der Carbon-Einlagen können die Durchblutung der Fußmuskulatur anregen, damit die Kontrolle bis in die Zehenspitzen erhalten bleibt. Die spezielle Thermoschicht der Einlagen kann Fußwärme speichern und vor Bodenkälte schützen. Eine Broschüre zu den Einlagen gibt es unter Telefon 0180-5003193 (Festnetz 14, Handy maximal 42 Cent/Minute) und per E-Mail unter Verbraucherservice@medi.de. Mehr Informationen und Händlerfinder gibt es unter http://www.medi.de im Internet.

Scroll to Top