Guter Start in die neue Saison

(djd). Für die einen bringt sie pure Entspannung, für die anderen ist sie unverzichtbarer Ausgleich zum stressbetonten Alltag: Gerade im Frühjahr gehört die Gartenarbeit zu den liebsten Hobbys der Deutschen. Damit aus der Lust an der Arbeit im Grünen kein Frust wird, sollte der Hobbygärtner auf passende Helfer zurückgreifen. Entscheidend ist dabei, das ideale Produkt für den eigenen Bedarf zu finden. Nur dann macht das Gerät die Pflegeaufgaben leichter – und die Arbeit Spaß.

Geräte ausprobieren

Handlich, leicht, benutzerfreundlich und ergonomisch sinnvoll: Gartengeräte müssen heute mit einer Vielzahl an positiven Eigenschaften überzeugen. Auch die moderne Technik trägt dazu bei, dass die Arbeit mit ihnen einfach und rasch von der Hand geht. Das Angebot ist groß, und Jahr für Jahr kommen Produktneuheiten hinzu, so dass man schnell den Überblick verlieren kann.

Am Samstag, 13. April 2013, laden die Stihl- und Viking-Fachhändler daher wieder zu ihrem bundesweiten Test-Tag ein. Die Kunden haben dabei die Möglichkeit, in lockerer Atmosphäre verschiedene Modelle auszuprobieren, miteinander zu vergleichen und sich persönlich von deren Handhabung, Gewicht sowie Leistung zu überzeugen. Von Motorsägen über Heckenscheren und Hochdruckreiniger bis hin zu Rasenmähern und Gartenhäckslern: Die Mitarbeiter des jeweiligen Fachbetriebs geben ausführliche Erläuterungen, Tipps und kompetente Einweisungen in die Gerätetechnik. Vielerorts ist zudem ein Rahmenprogramm für die ganze Familie geplant. Auf http://www.stihl.de gibt es alle Informationen zu den teilnehmenden Unternehmen.

Vom Service profitieren

Auch nach dem Kauf bleibt der Fachhändler ein verlässlicher Ansprechpartner der Hobbygärtner in Sachen Service. Dank seiner zuverlässigen Wartung der verschiedenen Geräte und Werkzeuge überzeugen diese auch bei harter Beanspruchung mit langer Lebensdauer. Sollte doch einmal etwas ausfallen, repariert der Fachhändler das Gerät in seiner eigenen Werkstatt, damit der Gartenhelfer schnell wieder einsatzbereit ist. So können Profis und Hobbygärtner gelassen in die neue Freiluftsaison starten.

Scroll to Top