Grüne Oase auf dem Dach

(djd). Entspannung pur zwischen Bäumen und Blumen: Der eigene Garten ist der perfekte Ort, um neue Energie zu tanken und einfach mal die Seele baumeln zu lassen. Besitzer eines Flachdachs können ihre grüne Oase auch aufs Dach verlegen. Von der Terrasse über das Blumenbeet bis zur Sitzecke ist alles möglich.

Auf den richtigen Unterbau achten

Doch bevor der Garten aufs Dach kommt, muss zunächst eine Baugenehmigung eingeholt werden. Nur wenn die Statik ausreicht, kann es losgehen. Eine gute Abdichtung schützt das Haus unter dem Garten vor Feuchtigkeit und eine leistungsstarke Dämmung vor Wärmeverlusten im Winter. Wird das Flachdach als sogenanntes Umkehrdach realisiert, wird der Dämmstoff auf der Dichtungsschicht platziert und bewahrt sie vor Temperaturschwankungen, spitzen Gegenständen oder Schuhabsätzen. Das verlängert ihre Lebensdauer erheblich. Um diese Funktionen dauerhaft leisten zu können, muss der gewählte Dämmstoff sehr robust sein. Dafür empfiehlt sich beispielsweise das Material XPS (Informationen: xps-waermedaemmung.de). Es hält sowohl der Feuchtigkeit durch Niederschlag als auch dem Gewicht der auf ihm laufenden Gartenfreunde stand. Die Dämmplatten werden mit einem geeigneten Vlies abgedeckt. Auf einem Splittbett oder Stelzlagern lassen sich anschließend direkt die Terrassenplatten verlegen oder eine Begrünung ausführen. Ein Gründach ist dabei immer eine Angelegenheit für den Profi.

Intensiv oder extensiv begrünen

Grundsätzlich gibt es zwei Arten der Dachbepflanzung: intensiv und extensiv. Ein Dachgarten ist eine intensive Begrünung. Rasen, Pflanzen oder sogar Bäume sind dabei möglich. Gartenfreunde müssen diese regelmäßig gießen und pflegen, haben dafür aber auch echte Gartenfreude. Die extensive Begrünung eignet sich dagegen nur für ungenutzte Dächer. Dafür bieten sich kleine Pflanzen wie Moose und Gräser an, die sich nach dem Anwachsen allein erhalten und kaum Pflege benötigen. Beide Varianten kommen der Natur zugute, denn sie fangen Regenwasser auf, schaffen ein angenehmes Klima und bieten Lebensraum für Tiere. So entsteht mitten in der Stadt ein kleines Gartenparadies.

Scroll to Top