Gründung des BioMedTec Wissenschaftscampus

Lübeck entwickelt sich zu einem der führenden Medizintechnikstandorte Deutschlands und Nordeuropas. Für eine weitere Stärkung bilden die Universität zu Lübeck und die Fachhochschule Lübeck jetzt zusammen mit ihren Partnern aus Wissenschaft und Wirtschaft den BioMedTec Wissenschaftscampus.

Die feierliche Unterzeichnung der Gründungsvereinbarung erfolgt am Freitag, dem 13. Januar, im Beisein von Bundesforschungsministerin Dr. Annette Schavan im Rahmen des Eröffnungsfestes zu Lübecks Jahr als Stadt der Wissenschaft 2012.

Die Präsidenten der Universität und der Fachhochschule Lübeck, Prof. Dr. Peter Dominiak und Prof. Dr. Stefan Bartels, laden alle Journalistinnen und Journalisten zu einem Pressegespräch ein, bei dem sie über die Aufgaben und Zielsetzungen des BioMedTec Wissenschaftscampus informieren.

Das Gespräch findet am Donnerstag, dem 12. Januar 2012, um 14 Uhr im gemeinsamen Hörsaalzentrum („Audimax“) der beiden Hochschulen, Mönkhofer Weg 245, statt (ausgeschilderter Seminarraum).

Um kurze Anmeldung unter Tel. 0451/500-3004 oder per Email an presse@uni-luebeck.de wird freundlichst gebeten.

Im Rahmen des Pressegesprächs werden erstmals auch der Internetauftritt des Wissenschaftscampus sowie ein ca. fünfminütiger Film präsentiert, der die Partner und ihre Kompetenzfelder für die Biomedizintechnik vorstellt.

Gründungspartner des BioMedTec Wissenschaftscampus sind neben der Universität und der Fachhochschule Lübeck das Forschungszentrum Borstel (Leibniz-Zentrum für Medizin und Biowissenschaften), die Fraunhofer-Einrichtung für Marine Biotechnologie, die Fraunhofer-Projektgruppe Bildregistrierung des Fraunhofer-Instituts MEVIS für Bildgestützte Medizin und die EUROIMMUN Medizinische Labordiagnostika AG. Kooptierte Partner sind das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein und das Technikzentrum Lübeck.

Scroll to Top