Große Schattenflächen

(djd). Längere Tage, Sonnenschein und die frische Frühlingsluft vertreiben die Müdigkeit und machen Lust auf Aktivitäten. Zu tun gibt es rund ums Haus nach der dunklen Jahreszeit genug: So muss die Terrasse erst mal auf Vordermann gebracht werden, bevor man wieder gemütlich draußen frühstücken, grillen oder einfach relaxen kann. Was unbedingt dazu gehört, ist ein guter Schutz gegen die Sonne, die schon im Frühjahr, erst recht aber im Sommer, für unangenehme hohe Temperaturen auf der Terrasse sorgen kann. Zudem raten Hautärzte davon ab, die empfindliche Haut zu lange der Sonne auszusetzen.

Sicherer Halt für große Markisentücher durch tragende Stützen

Ideal für große Terrassenflächen, die viel Schatten benötigen, sind so genannte Pergolamarkisen wie das Modell Capri. Diese Markise des Herstellers Lewens wird nicht nur an der Hauswand befestigt, sondern zusätzlich durch tragende Stützen am vorderen Ende der Markise gehalten. Das verleiht ihr zum einen mehr Stabilität, wenn Wind aufkommt. Und zum anderen lassen sich mit dieser Bauart große, ununterbrochene Markisen realisieren, selbst wenn die Hauswand wenig tragfähig ist. Denn während Gelenkarmmarkisen große Hebelkräfte an den Befestigungspunkten freisetzen und daher eine sichere und sehr stabile Verankerung im Mauerwerk benötigen, sind die Hebelkräfte an den Wandbefestigungen weitaus geringer, denn sie werden durch die Stützen der Pergola entlastet. Unter http://www.lewens-markisen.de gibt es weitere Infos zu den Vorteilen und Besonderheiten unterschiedlicher Markisentypen.

Das Flair eines mediterranen Straßencafés auf der heimischen Terrasse

Mit den tragenden Stützen und den Laufschienen für das Markisentuch kann die Pergolamarkise gestalterische Akzente auf der Terrasse setzen, die Erinnerungen an mediterrane Straßencafés lebendig werden lassen. Standardmäßig in den verschiedensten Gestellfarben erhältlich und zusätzlich in vielen Sonderfarben ausführbar, kann die tragende Konstruktion an jede Terrassenausstattung angepasst werden.

Scroll to Top