Greifswalder Gesundheitspflegeschüler übernehmen Station in der Strahlenklinik

Drei Tage, vom 24. bis 26. Mai 2011, werden acht junge Frauen und Männer aus dem zweiten und dritten Lehrjahr eine Station mit 14 Betten und in zwei Schichten in der Greifswalder Strahlentherapie eigenständig leiten. Darauf sind die künftigen Gesundheits- und Krankenpfleger zwei Wochen extra vorbereitet worden. Während der gesamten Zeit stehen ihnen Praxisanleiter, Lehrer und Mentoren zur Seite. Das Projekt umfasst die komplette Dienst- und Einsatzplanung sowie die anschließende Ausführung, Dokumentation und Auswertung.

„Mit dem Pilotprojekt wollen wir die Ausbildungsqualität im praktischen und theoretischen Bereich optimieren“, erläuterte Praxisanleiterin Sandra Dethloff. „Die frühzeitige Übernahme von Verantwortung soll motivieren und einen guten Start in den Berufsalltag ermöglichen. Gleichzeitig fördert es die ausbildungsbezogenen Handlungskompetenzen der Mitarbeiter und Mentoren. Das Modell soll künftig regelmäßig und auch auf weiteren Stationen stattfinden.“

An der Beruflichen Schule der Universitätsmedizin durchlaufen gegenwärtig 300 Schüler eine dreijährige Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger. Sie stellen die größte Gruppe an der Beruflichen Schule mit gegenwärtig insgesamt 549 Jugendlichen in acht Berufen.

Die Vertreter der Medien sind herzlich eingeladen, die Auszubildenden bei ihrer eigenverantwortlichen Leitung einer Station zu begleiten.

Kontakt
Projektverantwortliche: Sandra Dethloff
Tel. 03834-86 50 90

Universitätsmedizin Greifswald
Praxisanleiterin/Ausbildung
Leiterin: Ulrike Heß
Projektverantwortliche: Sandra Dethloff
Fleischmannstraße 6, 17475 Greifswald
T +49 3834 86-50 90
E sadethlo@uni-greifswald.de

Scroll to Top