Gourmetküche gut geschützt genießen

(djd). Der Sternekoch Johann Lafer ist eine feste Größe in der Gourmet-Szene. Durch diverse Fernsehsendungen ist er zudem auch einem breiten Publikum bekannt. Der gebürtige Österreicher lebt und arbeitet auf der Stromburg zwischen Wiesbaden und Mainz; in dem rund 1.000 Jahre alten Gemäuer kreiert er seit vielen Jahren hochwertige Feinschmeckermenüs. Bei den Restaurantbesuchern sind vor allem die schattigen Plätze in den Außenbereichen der Burg beliebt – an der frischen Luft und durch hochwertige Schirme stets vor direkter Sonne geschützt, lassen sich Lafers Gerichte dort in Ruhe genießen.

Zwischen Thymian und Rosmarin

Gäste, die sich ein ganz exklusives Genusserlebnis gönnen, reservieren für das spezielle Kräutermenü auf der Stromburg. Dieses wird stilecht im außen angelegten Bio-Kräutergarten serviert. In den Beeten züchtet Lafer die Zutaten für seine Gourmetgerichte – von Rosmarin über Kerbelkraut bis Dill. Damit die acht verschiedenen Kräutergänge auch bei strahlendem Sonnenschein ohne Sonnenbrandgefahr genossen werden können, sorgt der große Rundschirm „Mezzo“ von May an jedem Tisch für reichlich Schatten. Der Ampelschirm hat kein Standbein in der Mitte, sondern wird von der Seite aus über der Tafel gehalten. Das bringt mehr Platz unter dem Schattenspender und sieht harmonischer aus, schließlich isst auch das Auge mit. Weitere Infos zu diesen Schirmen unter http://www.may-online.com.

Auf der Terrasse speisen

Auch das Hauptrestaurant „Le Val d’Or“ auf Lafers Burg serviert seine Menüs gerne im Freien. Auf der ruhigen Ostterrasse sorgen die ausladenden Gastronomieschirme „Schatello“ für Schutz gegen Blendung und Strahlung. In der kühleren Jahreszeit können die Gäste dank der in die Schirme integrierten Beleuchtung und Wärmeheizer ihr Gourmet-Essen draußen genießen. Zudem wird das Restaurant selbst den Jahreszeiten entsprechend immer umgestaltet. So machen harmonische Dekorationen mit passendem Sonnenschutz, stimmungsvollem Licht und leiser Musik Lust auf jahreszeitliche Gaumenfreuden.

Scroll to Top