„Gott – Woran glauben Christen?“

Aktuell ist im Kohlhammer Verlag das Buch „Gott – Woran glauben Christen?“ (ISBN 978-3-17-030936-4) von Prof. Dr. Dr. Doris Nauer, Lehrstuhl für Diakonische Theologie und Pastoraltheologie an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar (PTHV), erschienen.

Christliche Kirchen haben bei vielen Menschen ihre Glaubwürdigkeit verloren. Dennoch ist die christliche Religion für heutige Menschen im Kern noch immer ein glaubwürdiges Angebot. Unter Einbeziehung aktueller Forschungsergebnisse legt Prof. Nauer in verständlicher Sprache dar, worin das Faszinierende des Christentums sowohl für den Einzelnen als auch für ein gelingendes Miteinander besteht. Kirchennahe und kirchenferne Christen werden angeregt, ihren Glauben zu überdenken und zu vertiefen.

Nichtchristen erfahren angesichts der Pluralität religiöser Angebote mehr über das Christentum. Diejenigen, die in christlich getragenen Einrichtungen wie Krankenhäuser, Altenheime, Sozialstationen, Hospize, Schulen, Heime, Werkstätten und Kindergärten (Caritas, Diakonie, Orden etc.) tätig sind, können sich vergewissern, welches „Gottesbild“ sich hinter dem Etikett „christlich“ verbirgt. „Ein tolles und spannend geschriebenes Buch für alle Menschen, die sich für das Christentum interessieren“, sagt Prof. Dr. Dr. Holger Zaborowski, Rektor der PTHV. „Es ist ein weiterer Meilenstein für den PTHV-Leuchtturm ‚Diakonische Theologie‘.“

Information zur PTHV:
Die Philosophisch-Theologische Hochschule Vallendar (PTHV) ist eine kirchlich und staatlich anerkannte wissenschaftliche Hochschule (im Rang einer Universität) in freier Trägerschaft. Die Gesellschafter der PTHV gGmbH sind die Vinzenz Pallotti gGmbH und die Marienhaus Holding GmbH. Rund 50 Professoren und Dozenten forschen und lehren an der PTHV und betreuen etwa 430 Studierende beider Fakultäten Theologie und Pflegewissenschaft.

Kontakt zur Pressestelle der PTHV:
Verena Breitbach, Tel.: 0261/6402-290, E-Mail: vbreitbach@pthv.de
Besuchen Sie uns auch im Internet unter: www.pthv.de
Die Pressemitteilung kann unter http://www.pthv.de/presse/ als pdf-Datei heruntergeladen werden. (Veröffentlichung mit Quellenangaben frei, Bildmaterial wird zur Verfügung gestellt, Belege erbeten.)

Scroll to Top