Glut gut, alles gut

(djd). Je später der Abend, desto netter die Gäste – das gilt auch für Grillfeiern in der schönen Jahreszeit. Doch wenn es um die Verpflegung der nächtlichen Gäste geht, oder jener, die noch ein zweites Hungergefühl verspüren, sieht es oft schlecht aus: Die Glut ist nahezu aus, der Grillmeister vom frühen Abend hat keine Lust mehr, und oft bleibt nun nichts mehr, als kümmerliche Reste zu vertilgen.

Dabei ist es eigentlich ganz einfach, auch spät am Abend hungrige Mäuler zu stopfen: Fleisch sollte in einer Kühltasche gelagert und am besten mit einem Beutel Eis zusätzlich gekühlt werden. Salate gilt es abzudecken und im Schatten aufzubewahren. Dann braucht es eigentlich nur noch eine starke Glut, die möglichst lange hält. Hierfür eignen sich vor allem hochqualitative Buchen Grill-Holzkohlebriketts – wie die von proFagus. Diese übertreffen sogar die DIN-Norm und werden aus Holzkohlestücken hergestellt, die kleiner als zwei Zentimeter sind. Dann werden sie – vermischt mit lebensmittelgerechter Stärke – zu Buchen Grill-Holzkohlebriketts verarbeitet. Diese werden bei 80 Grad Celsius drei Stunden gebrannt und erhalten somit ihre Festigkeit. Sie entwickeln eine sehr heiße Glut und brennen gleichmäßig über Stunden hinweg. So können späte Gäste selbst am Grill aktiv werden und sich noch ein nächtliches Steak oder eine Bratwurst brutzeln.

Scroll to Top