Gipfelglück auf dem Brocken

(djd). Wanderer im Harz können von vielen Aussichtspunkten immer wieder den imposanten Brocken sehen: Die 1.141 Meter hohe kahle Kuppe des höchsten Bergs in Norddeutschland ragt über die bewaldeten Nachbarberge hinaus. Und der sagenumwobene Brocken zieht die Besucher magisch an: Einmal muss jeder Urlauber den weiten Rundumblick von ganz oben genießen. Das Gipfelglück bleibt dabei nicht allein den sportlichen Wanderern vorbehalten, denn neben verschiedenen Wanderwegen führt auch die Harzer Schmalspurbahn hinauf. In Bad Harzburg startet mit dem berüchtigten Teufelsstieg einer der steilsten Aufstiege zum Brocken. Auf „nur“ 13,3 Kilometern sind dabei 950 Höhenmeter zu bewältigen.

Vom Brocken gibt es eine direkte Anbindung an den Fernwanderweg Harzer-Hexen-Stieg. Aus Bad Harzburg werden zudem regelmäßig geführte Touren auf den Brocken angeboten. Wer den bequemeren Weg wählen will, kann im benachbarten Wernigerode in die Harzer Schmalspurbahn einsteigen. Eine Dampflok bringt diesen nostalgischen Zug bis auf den Gipfel. Alle Besucher des Brockens sollten wetterfeste Kleidung mitnehmen, auch im Sommer. Denn das raue Brockenklima entspricht einer Höhenlage über 2.000 Metern in den Alpen. Weitere Informationen gibt es in der Tourist-Information unter Telefon 05322-75330 oder unter http://www.bad-harzburg.de.

Scroll to Top