Gesundheitswirtschaft als kompakte Vielfalt – eine Branche zieht Bilanz

Die Gesundheitswirtschaft ist DIE Wachstumsbranche, sowohl in Deutschland als auch in Mecklenburg-Vorpommern. Mit der Nationalen Branchenkonferenz Gesundheitswirtschaft ist seit ihrer erstmaligen Durchführung im Jahr 2005 eine feste Plattform entstanden, die auf Initiative der Bundesregierung und mit Unterstützung der Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern jährlich zum Branchentrialog einlädt.

Unter dem Titel „Gesundheitswirtschaft – kompakte Vielfalt!“ greift die diesjährige Konferenz die gesamte Bandbreite der Gesundheitswirtschaft auf. Wie hat sich die Branche in den vergangenen Jahren sowohl im Land als auch im Bund entwickelt? Welche Impulse konnten von der Konferenz aus gegeben, welche konkreten Projekte gestartet werden und welche Perspektiven gibt es? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt der 9. Nationalen Branchenkonferenz Gesundheitswirtschaft, die auf Einladung des Landes Mecklenburg-Vorpommern von Mittwoch, dem 10. Juli, bis Donnerstag, dem 11. Juli 2013, im Kongresszentrum der Yachthafenresidenz Hohe Düne in Rostock/Warnemünde stattfindet (siehe Anmelde-Fax für Medienvertreter).

Ziel der Konferenz ist es zudem, innovative Konzepte, Ideen und zukünftige Entwicklungsschritte, die der weiteren Stimulierung der Branche und der internationalen Zusammenarbeit dienen können, in fünf thematischen Fachforen zu diskutieren. Hierzu werden wieder über 600 nationale und internationale Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik in Rostock/Warnemünde erwartet.

An der Branchenkonferenz werden unter anderem der Bundesminister für Gesundheit, Daniel Bahr, der Ministerpräsident des Landes Mecklenburg-Vorpommern, Erwin Sellering, der Botschafter des Königreiches der Niederlande in Deutschland, Marnix Krop, der Commisioner of the King der Provinz Friesland des Königreiches der Niederlande, John Jorritsma, der Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, Dr. Bernhard Heitzer, und die Hauptgeschäftsführerin des Verbandes forschender Arzneimittelhersteller (vfa), Staatsministerin a. D. Birgit Fischer, teilnehmen. Kongresspräsident ist der Präsident des Kuratoriums für Gesundheitswirtschaft des Landes Mecklenburg-Vorpommern, Prof. Dr. Dr. h.c. (mult.) Horst Klinkmann.

Offizielles Partnerland der 9. Nationalen Branchenkonferenz Gesundheitswirtschaft ist das Königreich der Niederlande. Impulsreferate und Vorträge geben Einblicke in Trends und Entwicklungen beim westlichen Nachbarn. Durch das Fachprogramm führen hochrangige Referenten und Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Bundes- und Landespolitik. Eine begleitende Ausstellung führender Unternehmen und Institutionen der Gesundheitswirtschaft in der Bundesrepublik und im Partnerland sowie die angenehme Gesprächsatmosphäre in der Yachthafenresidenz direkt am Meer bieten wieder Gelegenheit zum Meinungsaustausch und fachlichen Diskurs

Mecklenburg-Vorpommern hat sich das Ziel gesetzt, Gesundheitsland Nr. 1 in Deutschland zu werden. Knapp 100.000 Menschen im Land arbeiten bereits in der Gesundheitswirtschaft und erwirtschaften einen Umsatz von fast vier Milliarden Euro. Experten gehen von einem Steigerungspotential von bis zu 15 Prozent aus.

Weitere Infos sowie Programmaktualisierungen unter .

BioCon Valley GmbH
Lars Bauer, Leiter Gesundheitswirtschaft
Friedrich-Barnewitz-Straße 8, 18119 Rostock
T +49 381-51 96 49 54
E lb@bcv.org

Teilnahmebestätigung

An der Branchenkonferenz Gesundheitswirtschaft am 10. und 11. Juli 2013 (Yachthafenresidenz Hohe Düne, 18119 Rostock-Warnemünde)
nehme ich teil

– ich benötige eine Übernachtung vom 4. zum 5. Juli

– kann ich leider nicht persönlich kommen

– es kommt stattdessen:

Nummer Presseausweis:

Name, Vorname
Medium
Tel.-Nr.
Datum/Unterschrift

PRESSE
Akkreditierungen zur 9. Nationalen Branchenkonferenz Gesundheitswirtschaft
Steinke + Hauptmann
PR- und Medienagentur GmbH
Hinrich Schnell
Alter Markt 15, 18055 Rostock
T +49 381-25 28 760
F +49 381-25 28 762
E info@steinke-hauptmann.de

Scroll to Top