Gesundheitsmittel aus der Natur

Unsere Gesundheit ist das wichtigste, das wir im Leben besitzen. Doch leider achten die Menschen oft mehr auf Ihr Aussehen oder Ihren Wagen als auf deren Gesundheit. Dass wir auf unsere Gesundheit besser Acht geben sollten, wird einem erst klar wenn man eines Tages im Krankenhaus aufwacht oder der Hausarzt bzw. die Hausärztin seines Vertrauens eine Hiobsbotschaft überbringt. Aus diesem Grund sollte man IMMER auf seine Gesundheit achten. Hier einige Tipps um Ihre Gesundheit zu schonen und zu stärken.

Geben Sie auf Ihre Gesundheit Acht!

Auf seine Gesundheit zu Achten bedeutet nicht einfach nur seine Ernährung ein wenig umzustellen. Dahinter steckt ein langwieriger Prozess, der mit viel Geduld verbunden ist.

  1. 1.     Achten Sie auf Ihre Ernährung – Essen Sie mit Genuß!

Ein wichtiger Bestandteil in einem gesunden Leben spielt die Ernährung. Gerade im Zeitalter der Fast Food Ketten wie McDonalds oder Burger King ist das Verlangen oft groß einfach bei McDonalds um die Ecke einen Burger zu verschlingen. Dies sollte man strengstens unterlassen. Die Mehrheit der Fast Food Ketten tendiert dabei mit Unmengen an Glutamat zu arbeiten. Glutamat ist ein Geschmacksverstärker und wird auch in der Chips-Industrie reichlich zum Einsatz gebracht. Wie schädlich Glutamat nun wirklich ist, an dieser Frage scheiden sich die Geister. Doch eines ist gewiss: Glutamat ist der Dickmacher Nummer eins, da es das Verlangen nach mehr fördert. Dies ist vor allem in der amerikanischen Esskultur zu erkennen. Aus diesem Grund: Weg vom Fast Food und ran an den Herd. Kochen Sie mit frischen Lebensmittel und Gewürzen. Essen Sie viel Obst und Gemüse. Greifen Sie beim Abendessen lieber zu Fisch und Gemüse. Reduzieren Sie die Menge an Reis- und Nudelprodukten und genießen Sie Ihre Mahlzeiten.

  1. 2.     Treiben Sie mehr Sport!

Als Kind aber ebenso als Erwachsener verbringt man in diesen Tagen mehr Zeit im Sitzen und in einem Klassenzimmer oder einem Büro also noch vor 20 Jahren. Der Bewegungsraum ist meist auf einige Quadratmeter beschränkt. Aus diesem Grund heißt es raus in die Natur.  Versuchen Sie so viel Zeit wie möglich im Freien zu verbringen. Fangen Sie klein an: Ein Spaziergang von einer Stunde kann da schon Wunder bewirken. Gehen Sie Rad fahren und laufen Sie regelmäßig. Aber Achtung: Falls Sie schon einige Zeit nicht mehr sportlich tätig waren, sollten Sie sich von einem Arzt bzw. einer Ärztin untersuchen lassen und mit ihm/ ihr einen Trainingsplan aufstellen.

  1. 3.     Greifen Sie auf Heilmittel aus der Natur

Die Menschheit in Europa und den Vereinigten Staaten von Amerika neigt dazu bei jedem kleinen Wehwehchen auf chemische Tabletten zurückzugreifen. Schmerzmittel stehen dabei hoch im Kurs. Dabei vergessen viele, dass die Natur unzählige Heilmittel zur Verfügung stellt.  Nehmen wir zum Beispiel die Kamillenpflanze. Kamillentee wird seit Jahrhunderten in zahlreichen Kulturen rund um den Globus zum Einsatz gebracht. Kamillentee sollte deshalb in jedem Haushalt zu finden sein, da der Kamille krampfstillende, beruhigende und heilende Wirkungen zugeschrieben werden. Firmen wie Dr. Hittich haben sich deshalb auf die Herstellung von Naturheilmittel ohne künstliche Zusatzstoffe spezialisiert und bieten eine breite Palette an Naturprodukten an.

Scroll to Top