Gesundheitsförderung und Kindheitspädagogik wichtige Säulen der Pädagogischen Hochschulen

Gutachter der Akkreditierungsagentur AHPGS, die die Qualität von Bachelor- und Masterstudiengängen im Bereich Gesundheit und Soziales beurteilt, bewerten die seit 2007 laufenden Bachelor-Studiengänge „Kindheitspädagogik“ und „Gesundheitsförderung“ als sinnvolle Erweiterung des ursprünglich auf Lehramtsstudiengänge fokussierten Profils der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd und empfehlen eine Fortführung des mit der Etablierung der Bachelorstudiengänge eingeschlagenen Weges. Die beiden Studiengänge, die seit der Erstakkreditierung konsequent weiter entwickelt wurden, passen laut der Gutachtergruppe nicht nur hervorragend in das Hochschul-Profil, sondern bilden insbesondere auch stark nachgefragte Fachkräfte für den schnell expandierenden Arbeitsmarkt in der Gesundheitsförderung und in Kindertageseinrichtungen, Grundschulen und Gemeinschaftsschulen aus. Ziel der Studiengänge sollte eine Verstetigung des Angebots sein. Hierfür halten die Gutachter die mittelfristige Sicherstellung ausreichender personeller Ressourcen für grundlegend.

Scroll to Top