Gesunde Ernährung bleibt das Ziel

Prof. Dr. Stefan Lorkowski von der Friedrich-Schiller-Universität Jena ist neuer Leiter der Sektion Thüringen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE). Er übernahm das Amt von Prof. Dr. Gerhard Jahreis, der die Sektion seit ihrer Gründung im Jahr 1993 führte und im September 2013 als Lehrstuhlinhaber für Ernährungsphysiologie der Uni Jena in den Ruhestand gehen wird. Lorkowski ist seit 2008 Professor für Biochemie der Ernährung an der Jenaer Universität und seit 2010 Mitglied im Wissenschaftlichen Präsidium der DGE.

„Oberstes Ziel meiner Arbeit wird es sein, die notwendigen Informationen zu gesunder Ernährung und Gesundheitsförderung allen Interessierten zugänglich zu machen. Die DGE soll Ratgeber und erster Ansprechpartner zum Thema richtiges und gutes Essen und Trinken bleiben“, sagt Lorkowski, der vom Beirat der Sektion gewählt wurde und seinem Vorgänger für die gute Arbeit dankt. „Gerhard Jahreis hat mit großem Engagement die Primärprävention ernährungsmitbedingter Erkrankungen als wichtigste Aufgabe der DGE-Sektion verfolgt. Seine sehr erfolgreiche Arbeit gilt es nun fortzusetzen.“

Gerhard Jahreis bleibt der DGE in Thüringen erhalten. Gemeinsam mit Prof. Dr. Friedrich Schöne von der Thüringer Landesanstalt für Landwirtschaft und Prof. Dr. Michael Glei vom Institut für Ernährungswissenschaften der Universität Jena gehört er dem neu gegründeten DGE-Steuerungsausschuss an, der Lorkowski unterstützen wird.

Gefördert vom Thüringer Ministerium für Soziales, Familie und Gesundheit koordiniert die DGE-Sektion im Ernährungsbereich tätige Institutionen und Organisationen im Freistaat Thüringen. Mit Projekten zur zielgruppenorientierten Gesundheitsförderung unterstützt sie Maßnahmen zur gesundheitsfördernden Ernährung in Kindertagesstätten und Schulen. Dazu zählen zahlreiche kostenlose Begleitmaterialien für Bildung und Unterricht. Die Organisation und Durchführung von Ernährungsfachtagungen sowie Fortbildungen für Multiplikatoren und Projektträger bilden weitere Tätigkeitsschwerpunkte. Darüber hinaus begleitet die Thüringer Sektion den an Deutschlands Hochschulen einmaligen Arbeitskreis „STudentische ErnährungsProjekte“ (STEP). Dieser bietet Studierenden die Möglichkeit, erlerntes Wissen unmittelbar anzuwenden und in die Praxis umzusetzen, indem sie zahlreiche Projektveranstaltungen durchführen, an denen derzeit ca. 3.500 Kinder pro Jahr teilnehmen.

Kontakt:
Prof. Dr. Stefan Lorkowski
Institut für Ernährungswissenschaften der Friedrich-Schiller-Universität Jena
Dornburger Str. 25
07743 Jena
Tel.: 03641 / 949710
E-Mail: stefan.lorkowskiuni-jena.de

Scroll to Top