Gesunde Arbeit – Herausforderungen und Lösungswege

Nicht nur die „Gesunde Arbeit“ sondern auch die Themen „Fachkräftegewinnung“ und „Mitarbeiterbindung“ stehen im Mittelpunkt des dritten „Tages des Betrieblichen Gesundheitsmanagements“ am kommenden 21. Mai in der Ernst-Abbe-Hochschule (EAH) Jena.

Nach der Eröffnung um 9.30 Uhr durch Rektorin Prof. Dr. Gabriele Beibst in der Hochschulaula, startet der Tag des Betrieblichen Gesundheitsmanagements mit zahlreichen Vorträgen und Workshops. Erster Referent ist Thüringens Minister für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft, Wolfgang Tiefensee. Er spricht über die Wirtschaft des Freistaats zwischen regionalem Wachstum und globalen Trends

Anschließend werden bis zum Nachmittag aktuelle Ergebnisse aus Forschung und Praxis zu den o. g. Themen vorgestellt. Es geht um Herausforderungen und Lösungswege im betrieblichen Gesundheitsmanagement, um Möglichkeiten der Zertifizierung und vieles mehr. Nicht zuletzt wird das „Thüringer Siegel für Gesunde Arbeit“ vorgestellt. Die Veranstaltung wird von einer Ausstellung zum betrieblichen Gesundheitsmanagement begleitet.

Der diesjährige „Tag des Betrieblichen Gesundheitsmanagements“ ist eine Kooperationsveranstaltung des „Interdisziplinären Kompetenzkreises Gesundheit“ der EAH Jena gemeinsam mit dem „Thüringer Netzwerk Betriebliches Gesundheitsmanagement“ und dem „Institut für Personalmanagement und Personalrecht e.V.“. Die Teilnahmegebühr beträgt 130,-€; Angehörige der EAH Jena zahlen 50,-€.

Informationen und Kontakt:
Tel. 03641 – 205 578

sn

Scroll to Top