German Pavilion auf der Photonics West 2013

Die 1995 ins Leben gerufene Photonics West wird von Veranstalter SPIE – the international society for optics and photonics – jährlich organisiert und in Kalifornien ausgerichtet. Die bedeutendste nordamerikanische Fachmesse für Optik und Photonik gilt als internationaler Treffpunkt für Wirtschaft und Wissenschaft. Vom 5.-7. Februar 2013 findet sie im Moscone Convention Center in San Francisco statt. Die Weltleitmesse ist eingebettet in ein wissenschaftlich-technisches und wirtschaftspolitisches Tagungsangebot mit den bis zu sechstägigen Konferenzen BiOS (und der zweitägigen BiOS Exhibition vorab), OPTO, LASE und MOEMS-MEMS sowie dem virtuellen Kongress Green Photonics. In insgesamt 4.400 wissenschaftlichen Vorträgen und 70 Seminaren sowie Workshops wird Fachwissen anhand neuester Forschungsergebnisse und Produktentwicklungen vermittelt.

SPIE erwartet über 20.000 internationale Besucher, darunter vor allem Facheinkäufer, Industrievertreter und Wissenschaftler. Ebenso erfolgsversprechend ist die Zahl der vorgesehenen Aussteller: Mehr als 1.300 ausstellende Firmen sollen ihre Neuentwicklungen in den Bereichen Photonik, biomedizinische Optik, Optoelektronik und Industrielaser präsentieren, um nur einige zu nennen. Auch auf dem German Pavilion sind 46 deutsche Unternehmen und Forschungsinstitute mit ihren Exponaten und Technologien „Made in Germany“ zukunftsfähig aufgestellt und werden dort die internationale Bedeutung des Optik-Standortes Deutschland festigen.

Das erfolgreiche Konzept des German Pavilion wird 2013 zum achten Mal umgesetzt. Mit Unterstützung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) wird der German Pavilion seit 2006 gemeinsam vom SPECTARIS e.V. und vom OptecNet Deutschland e.V. sowie diesjährig von der IEC Berlin organisiert. Mit 418 qm wird der Gemeinschaftsstand die größte zusammenhängende Fläche in den Messehallen einnehmen und durch die gute Platzierung (Halle Nord, Stand Nr. 4601) wieder für viel Publikumsverkehr sorgen – mit diesen Ausstellern und ihren hochinnovativen Produkten:

Aixtooling GmbH, AMPHOS GmbH, ASLD GmbH, asphericon GmbH, Astro- und Feinwerktechnik Adlershof GmbH, Carl Zeiss Jena GmbH, Compact Laser Solutions GmbH, CRYSTAL GmbH, EPIGAP Optronic GmbH, Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut HHI, Fraunhofer Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Fraunhofer ILT, Fraunhofer Institut IOF, Fraunhofer Institut für Silicatforschung ISC, Fraunhofer IZM, Fresnel Optics GmbH, GD Optical Competence GmbH, IMM Photonics GmbH, inno-spec GmbH, J&M Analytik AG, JCMwave GmbH, Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen mbH, Laser Optics Berlin, Laser Zentrum Hannover e.V., Leica Microsystems CMS GmbH, LightTrans VirtualLab UG, Lumics GmbH, Luphos GmbH, Moulded Optics GmbH, m2k-laser GmbH, neoLASE GmbH, Photon Energy GmbH, PicoLAS GmbH, Pleiger Laseroptik GmbH & Co. KG, PRIMES GmbH, PROTECT Laserschutz GmbH, RGB Lasersysteme GmbH, S & R Optic GmbH, Schmidt & Bender GmbH & Co. KG, Technische Hochschule Mittelhessen, TEC Microsystems GmbH, TOPAG Lasertechnik GmbH, TransMIT Gesellschaft für Technologietransfer mbH, TSB Innovationsagentur Berlin GmbH, u2t photonics AG, VACOM Vakuum Komponenten & Messtechnik GmbH, VERTILAS GmbH, WISTA-MANAGEMENT GmbH.

Wer mehr über die Messe-Highlights der German Pavilion-Aussteller erfahren möchte, kann demnächst die Broschüre ‘German Photonics Industry – Products & Innovations‘ bei SPECTARIS oder OptecNet kostenlos anfordern.

Aufgrund der wichtigen Stellung des nordamerikanischen Marktes ist das Teilnahmeinteresse der Deutschen bei der Fachmesse Photonics West ungebrochen. Laut SPECTARIS ist der US-Markt der wichtigste Abnehmer von Produkten aus dem Bereich der Optischen Technologien aus Deutschland. Deutschlands Photonik-Export in die USA hat sich überdurchschnittlich entwickelt im Vergleich zu den Gesamtausfuhren der deutschen Photonik-Industrie: Im ersten Quartal 2012 sind die Ausfuhren in die USA im Vergleich zum Vorjahresquartal um 15 % gestiegen.

Mehr Informationen gibt es unter http://www.spie.org, http://www.spectaris.de, http://www.optecnet.de und ab Ende Dezember auf der offiziellen Internetpräsenz des German Pavilion http://www.photonics-west.german-pavilion.com.

Kontakt:

SPECTARIS e.V.
Birgit Ladwig
10117 Berlin, Germany
Tel. +49(0)30 414021- 31
ladwig@spectaris.de
www.spectaris.de

OptecNet Deutschland e.V.
Iris von Borcke
23569 Lübeck, Germany
Tel. +49(0)451 39 09 213
vonborcke@optecnet.de
www.optecnet.de

OptecNet Deutschland e.V. ist der Zusammenschluss der neun regionalen Kompetenznetze Optische Technologien HansePhotonik, OpTecBB, PhotonicNet, OpTech-Net, PhotonAix, OptoNet, Optence, Photonics BW sowie bayern photonics und wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert. Die Kompetenznetze vereinen bundesweit mehr als 500 Mitglieder aus Wirtschaft, Wissenschaft, Bildung, Beratung und Finanzen. Das gemeinsame Ziel ist die nachhaltige Weiterentwicklung der Optischen Technologien in Deutschland.

Scroll to Top