Geprüfte Sicherheit

(djd). Luft ist das wichtigste Lebensmittel. Was banal klingt, erhält mehr Bedeutung, wenn man sich bewusst macht, dass man sich bis zu 90 Prozent des Tages in geschlossenen Räumen aufhält. Schon bei der Planung des eigenen Hauses sollten daher Baustoffe und Ausstattungsprodukte klug ausgewählt werden.

Wer sich etwa für Roth-Massivhaus als Baupartner entscheidet, kann sich auf ein wohngesundes Haus verlassen. Unabhängige Gutachter vom TÜV Rheinland haben dem Familienunternehmen mit Sitz in Berlin und Hamburg nun das Zertifikat „schadstoffgeprüft“ verliehen. Es dokumentiert eine wohngesunde, also schadstoffarme Innenraumluft. Sämtliche Bauprodukte, die zum Einsatz kommen, wurden dafür streng geprüft – ob Wandbaustoffe, Farben oder Lacke.

„Angesichts stark zunehmender allergischer Reaktionen hat sich die Wohngesundheit zu einem wichtigen Thema in der Bauherrenberatung entwickelt“, sagt Geschäftsführer Enrico Roth. „Darauf reagieren wir mit dem TÜV-Zertifikat.“

Für Bauherren mit besonderen gesundheitlichen Ansprüchen gehe man noch einen Schritt weiter. Auf Wunsch, so Roth, könnten alle Häuser mit Hausstaubsauganlagen oder Pollenfilter ausgestattet werden. „Zudem konnten wir mit Günter Beierke einen erfahrenen Baubiologen gewinnen, der potenzielle Bauherren zu diesem Thema berät und für die Fortentwicklung unserer Produkte und Lösungen verantwortlich ist.“

Scroll to Top