Georg von Holtzbrinck Preis für Wissenschaftsjournalismus 2012 – In 7 Tagen endet Bewerbungsfrist

Teilnahmeberechtigt sind alle deutschsprachigen oder in deutschsprachigen Medien veröffentlichenden Journalistinnen und Journalisten. Bewerberinnen und Bewerber
für den Nachwuchspreis müssen Jahrgang 1983 und jünger sein.

Die eingereichten Arbeiten sollen allgemein verständlich sein und zur Popularisierung wissenschaftlicher Sachverhalte, insbesondere aus den
Bereichen Naturwissenschaften, Technologie und Medizin, beitragen. Entscheidend ist die originelle journalistische Bearbeitung aktueller wissenschaftlicher Themen.

Die Auszeichnung kann für herausragende Beiträge im Bereich Printmedien (Zeitung / Zeitschrift) oder im Bereich elektronische Medien (TV, Hörfunk, Online) erfolgen.

Der Preis in den beiden Kategorien
• Print (Zeitungen und Zeitschriften)
• Elektronische Medien (TV, Hörfunk, Online-Formate)
ist mit jeweils 5.000 Euro dotiert. Der Nachwuchspreis ist mit 2.500 Euro dotiert.

Die Auswahl der Preisträgerin/des Preisträgers erfolgt im Oktober 2012 durch eine hochkarätige Jury unter Vorsitz von Dr. Stefan von Holtzbrinck.

Die Bewerbungsunterlagen und weitere Informationen sind unter www.vf-holtzbrinck.de abrufbar oder per E-Mail gvhpreisvf-holtzbrinck.de zu erhalten.

Kontakt
Veranstaltungsforum der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck GmbH
Taubenstraße 23 | 10117 Berlin | Telefon 030 / 27 87 18–20 |Fax 030 / 27 87 18-18

Scroll to Top