Genuss muss sein

(djd). Egal ob Typ 1 oder Typ 2 – die Diagnose Diabetes mellitus ist meist eine Hiobsbotschaft für die Betroffenen. Viele befürchten, dass es mit einem „normalen“ Leben jetzt vorbei ist – und ganz besonders mit kulinarischen Genüssen. Nie wieder ein Stück Kuchen oder Schokolade? Kein saftiger Braten zu Weihnachten? Keine Sorge, so ist es nicht. Lecker essen ist auch mit einem Diabetes möglich. Und im Rahmen einer gesunden Ernährung sind auch kleine Sünden erlaubt.

Obst, Gemüse und Mittelmeerkost

Nach den Empfehlungen des Deutschen Diabetes-Zentrums (DDZ) sollten Diabetiker bevorzugt ballaststoff- und vitaminreiche Lebensmittel verzehren – also Obst, Gemüse sowie Vollkornprodukte und Hülsenfrüchte. Pflanzliche Öle und Seefisch wie Hering, Lachs oder Makrele liefern wertvolle Fettsäuren. Bei Milchprodukten sollten fettarme Varianten gewählt werden. Auch Süßigkeiten und Alkohol sind in Maßen erlaubt. Besonders köstlich lassen sich diese Empfehlungen mit frischen, saisonalen Produkten und der sogenannten Mittelmeerküche umsetzen – leckere Rezepte gibt es unter http://www.diabetes-behandeln.de. So können auch Diabetiker genussvoll und dennoch gesund schlemmen.

Das Gewicht im Griff

Mit einer ausgewogenen Kost behält man auch die Kalorienzufuhr besser im Griff. Das ist besonders wichtig, da gerade Typ-2-Diabetiker oft mit Übergewicht kämpfen. Bei der Gewichtskontrolle können auch moderne Medikamente unterstützen. So haben sich laut dem Diabetologen Dr. med. Gerhard Klausmann ergänzend zum häufig eingesetzten Metformin beispielsweise „die sogenannten DPP-4-Hemmer in Studien als gewichtsneutral erwiesen“. Sowohl die bewusste Ernährung als auch die Behandlung müssen dabei konsequent durchgehalten werden.

Scroll to Top