Geld sparen, Prämien sichern

(djd). 85 Prozent der Bundesbürger besitzen eine EC-Karte, 38 Prozent eine Kreditkarte und 31 Prozent eine Payback-Kundenkarte. Vielfach können mit den Karten Bonusprogramme genutzt werden. Einer TNS-Emnid-Studie zufolge sind diese vor allem dann attraktiv, wenn sie bei mehreren Unternehmen einsetzbar sind. Zudem soll das Programm über Services, Sonderangebote und Vorteile verfügen, die es ohne Kundenkarte nicht gibt. 52 Prozent der Verbraucher wollen mit den Kundenkarten Geld sparen, knapp ein Viertel setzt dagegen auf die Prämien.

Bonusprogramm für die virtuelle Welt

Jeder Dritte will ein Bonusprogramm auch im Internet und mobil nutzen können. Fast ebenso vielen ist es wichtig, dass die Karte eine zusätzliche Zahlungsfunktion bietet. Diese Anforderungen decken vor allem Kreditkarten mit Bonusprogramm wie etwa die neue O2-Kreditkarte der Direktbank Barclaycard und des Telekommunikationsanbieters Telefónica ab. Bei jedem Einkauf sammelt der Kunde Bonuspunkte – unabhängig davon, bei welchem Händler er bezahlt oder ob er im Internet eine Rechnung begleicht. Die Bonuspunkte kann er gegen freie Gesprächsminuten und SMS oder attraktive Sachprämien einlösen. Die Kreditkarte ist im ersten Jahr beitragsfrei und kostet dann zwölf Euro jährlich. Karteninhaber können zudem im Ausland unkompliziert Bargeld abheben – und das ohne die sonst übliche Bargeldabhebungsgebühr oder das Auslandseinsatzentgelt.

Sicherheit beim Shopping mit der Kreditkarte

Kreditkarten gelten beim Bezahlen zudem als schnell und sicher: So sind Kunden bei Betrugsschäden mit der Kreditkarte besser geschützt als bei Bargeld. Karten der Direktbank Barclaycard sind zudem mit einem integrierten Chip ausgestattet, auf dem die Kundendaten verschlüsselt gespeichert sind. Über ein „selbstlernendes“ System verfolgt der Kreditkartenspezialist kontinuierlich den Zahlungsverkehr seiner Kunden. Missbrauch der Karte oder auch schon einen ersten Anfangsverdacht zeigt das System sofort an. Karten mit einem erhöhten Betrugsrisiko werden automatisch gesperrt, der betroffene Kunde wird automatisch kontaktiert.

Scroll to Top