Gefordert: Ernährungssicherheit – Agrarrecht im Aufwind

Unverzichtbare Arbeitshilfe

Das Werk ist in 48 Kapiteln wesentlich auf die Fachanwaltsordnung des neuen Berufs Fachanwalt für Agrarrecht ausgerichtet und umfasst in Rechtstheorie wie -praxis alle relevanten Themen, geht aber in vielem weit darüber hinaus. Es avanciert dadurch zu einer unverzichtbaren rechtlichen Arbeitshilfe für Wissenschaftler, Richter, Notare, Rechtspfleger, Agrarexperten sowie Mitarbeitern in Ministerien auf Bundes- und Landesebene, in Landwirtschaftskammern, Verwaltungen, Institutionen, Verbänden und Agrarunternehmen – und es ist ein wichtiger Begleiter für die kommenden Entwicklungen im Agrar- und Ernährungssektor.

Weichenstellung für die Agrarpolitik von morgen

Das Handbuch Agrarrecht ist aktueller denn je: Denn mit dem Ziel einer nachhaltigen europäischen Entwicklung werden gerade die Weichen gestellt für Reformen der „Gemeinsamen Agrarpolitik“ 2013. Das zieht erhebliche rechtliche Veränderungen nach sich. Zudem wandelt sich heute die Agrarwirtschaft mit ihren vor- und nachgelagerten Bereichen rasant zu einem multifunktionalen Feld, ist zunehmend von High Tech gekennzeichnet und unterliegt dem Wettbewerb auf den weltweiten Lebensmittelmärkten. Risikokontrolle auf den globalen Lebensmittelwegen, dauerhafte Ernährungssicherhaft bei uns wie auch hinsichtlich der wachsenden Weltbevölkerung, Erweiterung des Landwirts zum Energiewirt – diese und viele andere Entwicklungen stellen die Agrarproduktion und damit das Agrarrecht neu in den Mittelpunkt.

Herausgeberin und Autoren

Herausgeberin Prof. Dr. Ines Härtel ist Inhaberin des Lehrstuhls für Öffentliches Recht, Verwaltungs-, Europa-, Agrar- und Umweltrecht und Direktorin des Instituts für Berg- und Energierecht an der Ruhr-Universität Bochum, zugleich hat sie eine Gastprofessur an der China Agricultural University of Beijing/China (Exzellenzuniversität). Am Handbuch Agrarrecht haben aus der Juristischen Fakultät der Ruhr-Universität Bochum auch Prof. Dr. Andrea Lohse, Prof. Dr. Jakob Joussen, Prof. R. Fabius Klinck und als wissenschaftlicher Mitarbeiter Janosch Neumann und Sebastian Cymutta mitgewirkt. Das Werk umfasst die vielfältigen Felder des Agrarrechts: Grundlagen, Beihilfen, Agrarkartelle, Außenhandel, Düngung und Gewässerschutz, Naturschutz und Umwelt, Energie und Erneuerbare Energien, Lebensmittel, Produkthaftung, Wein, Tierzucht, Tierschutz, Futtermittel, Jagdwesen, Steuer, Arbeit, Sozialversicherung, Strafrecht, Bauen, privates Agrarrecht wie Eigentum/Pacht-, Höfeordnung, Erbrecht, Streitschlichtung/Mediation, Unternehmensverantwortung (Corporate Social Responsibility) im Agrarrecht und weitere mehr.

Titelaufnahme

Ines Härtel (Hrsg.), Handbuch des Fachanwalts Agrarrecht, 2036 S., 2012, Verlag Luchterhand/Wolters Kluwer Deutschland, ISBN 978-3-472-08011-4

Weitere Informationen

Prof. Dr. Ines Härtel, Juristische Fakultät der RUB, Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Verwaltungs-, Europa-, Agrar- und Umweltrecht,Tel.0234/32-22265, E-Mail: ines.haertel@rub.de
Homepage: http://homepage.ruhr-uni-bochum.de/ls-haertel/index.html

Redaktion: Jens Wylkop

Scroll to Top