Gefährliche Schnäppchen

(djd). Steigende Kosten für Wohnung und Heizung setzen dem privaten Haushaltsbudget ebenso zu wie neue Höchststände an den Zapfsäulen. Viele Verbraucher kennen das Gefühl, immer weniger Netto vom Brutto übrig zu haben. Gerade Autofahrer suchen oftmals nach Einsparmöglichkeiten und Schnäppchen. So verschieben sie beispielsweise den fälligen Werkstatttermin oder ersetzen abgefahrene Reifen wiederum durch bereits gebrauchte Pneus. Experten raten allerdings dazu, es mit der Sparsamkeit gerade beim Auto nicht zu übertreiben – vor allem, wenn sie zulasten der Sicherheit gehen könnte.

Vorsicht bei Gebrauchtreifen

„Wir können Verbrauchern aus Sicherheitsgründen nur davon abraten, gebrauchte Reifen und Kfz-Teile zu kaufen“, empfiehlt beispielsweise Rainer Binder von http://www.reifendirekt.de. Denn wer allzu sparsam sei, könne über ein vermeintlich attraktives Angebot leicht in eine gefährliche Sicherheitsfalle tappen. Insbesondere der Laie kann beim Kauf von Secondhand-Pneus oder gebrauchten Kfz-Teilen nicht genau wissen, woher diese kommen und ob sie nicht erhebliche, versteckte Sicherheitsmängel oder gar gefährliche Schäden aufweisen, die auf den ersten Blick nicht zu erkennen sind. Das Nachsehen hat unterm Strich – auch auf der Kostenseite – der Käufer, wenn durch versteckte Mängel gar ein Unfall verursacht wird.

Sicher shoppen im Internet

Daher empfiehlt es sich, auf Nummer sicher zu fahren, etwa mit neuen Reifen und Autozubehör von Markenherstellern. Bei fabrikneuen Produkten ist zudem die Gewährleistung sichergestellt. Günstige Preise schließt dies nicht aus – im Gegenteil: Gerade im Internet lassen sich vielfach attraktive Angebote nutzen. Wer sicher shoppen möchte, achtet auf Qualitätssiegel wie das „S@fer Shopping“-Zeichen des TÜV, mit dem Shops wie etwa http://www.reifendirekt.de ausgezeichnet sind. Dank einer Kooperation mit dem ADAC gibt es hier für die Mitglieder des Automobilclubs zudem Preisnachlässe auf Pkw-Reifen und Kompletträder. Wer möchte, kann zugleich online in einem von mehr als 8.000 Partnerbetrieben die fachkundige Montage der neuen Reifen in Auftrag geben.

Scroll to Top