Gartenfeeling bei jedem Wetter

(djd). Nach einem stressigen Arbeitstag bei einem Glas Wein und einem leckeren Imbiss entspannen – so stellen sich viele den perfekten Feierabend vor. Doch allzu oft macht den Outdoor-Fans das Wetter einen Strich durch die Rechnung: Kühle Temperaturen oder Regenschauer verlagern das Leben doch wieder in die eigenen vier Wände. Wer die Gartensaison spürbar verlängern möchte, kommt an einem Dach für das Freiluftwohnzimmer auf Dauer kaum vorbei. Besonders komfortabel ist der Wetterschutz, wenn er zusätzlich mit einem Motorantrieb ausgestattet ist und sich somit ohne Kraftanstrengung nach Bedarf öffnen oder schließen lässt.

Auf jedes Wetter eingestellt

Heiße Sommertage, regnerisches Wetter oder kühle Temperaturen in der Übergangszeit: Wer Terrasse oder Balkon mit einem Glasschiebedach ausrüstet, ist auf jedes Wetter eingestellt. Die stabilen Konstruktionen aus Aluminium und Glas halten auch Schneelasten und Starkregen stand. So kann das Dach bei ungemütlicher Witterung einfach geschlossen bleiben und bietet darunter genügend Schutz. An warmen Tagen lässt sich das komplette Schiebedach oder einzelne Segmente nach Bedarf öffnen, so dass Licht und Luft ungehindert auf die Terrasse strömen können. Bequem und einfach ist die Bedienung etwa beim Modell „Vitello-Flex“ der Joka System GmbH mit einem neuartigen Motorantrieb. Über einen Schalter im Innenraum oder optional per Funk über eine Fernbedienung lassen sich Regenschutz und Frischluft kinderleicht steuern. Ein weiterer Vorteil des motorisierten Glasschiebedachs: Das System benötigt nach Herstellerangaben keinerlei Wartung. Unter http://www.joka-system.de gibt es mehr Informationen sowie Adressen von Fachhändlern vor Ort.

Bequemer Motorantrieb

Die Motorisierung steigert nicht nur den Komfort, sondern sorgt – ergänzt um Regensensoren – auch für einen vollautomatischen Schutz. Auf diese Weise schließt sich das Dach bei Regen selbsttätig, Möbel und Pflanzen sind somit geschützt – selbst wenn die Bewohner einmal nicht daheim sind. Wer die manuelle Handhabung bevorzugt, öffnet das komplette Dach oder einzelne Segmente einfach mit Hilfe eines Teleskopstabs. Auch Design sowie Individualität erfüllen beim Dach für das Zweitwohnzimmer hohe Ansprüche: Die Hausbesitzer wählen unter verschiedenen Dachformen, Glassorten sowie Farbtönen und stimmen das Design ganz nach Wunsch auf ihr Eigenheim ab.

Ganzjährig nutzbar

Beim Thema Dichtheit kommt es vor allem auf die Details an: So sind zum Beispiel beim „Vitello-Flex“ die Gleitschienen und Kopfleisten mit speziellen Bürstendichtungssystemen ausgestattet, die kein Wasser hindurchlassen. „Die Stabilität und der Schutz vor Witterungseinflüssen sowie eine ganzjährige Nutzbarkeit stellen die Stärken dar. Frische Luft lässt sich somit auch bei schlechtem Wetter genießen“, erläutert Jochim Kalbfleisch, Geschäftsführer der Joka System GmbH. „Damit das Glasschiebedach lange Freude bereitet, wird es durch speziell geschulte Fachbetriebe geplant und montiert. Zudem sollten Hausbesitzer darauf achten, dass die Konstruktion komplett gegen Wasser abgedichtet ist“, so Jochim Kalbfleisch weiter.

Scroll to Top