Ganz schön übersichtlich

(djd). Ob beim täglichen Kochen oder Zubereiten eines besonderen Menüs für Freunde: Eine übersichtliche Küche, bei der alles am richtigen Platz und in direkter Greifnähe ist, erleichtert die Arbeit. Wer eine neue Küche plant, sollte daher nicht nur auf das Design achten, sondern auch auf die richtige Ausstattung der Schränke.

Alles am richtigen Platz

Töpfe, Teller, Gläser, Besteck, Gewürze und Lebensmittel wollen in der Küche untergebracht sein. Und zwar gut erreichbar. Eine komfortable Lösung sind zum Beispiel Oberschränke mit breiten Klappensystemen, die sich leicht öffnen und schließen lassen. Sie bieten mehr Kopf- und Bewegungsfreiheit als klassische Schränke mit Türen und einen besseren Überblick auf den Schrankinhalt. Bei den Unterschränken empfehlen sich hochwertige Vollauszüge und Schubladen, in denen sich alles leicht zugänglich verstauen lässt. Die passende Pfanne, Nudeln oder Mehl können so schnell herausgenommen werden, ohne lästige Sucherei in der hinteren Schrankecke. Mehr Informationen zu den neuen Küchentrends gibt es beispielsweise unter http://www.kuechentreff.de.

Flexible Innenausstattung

„Individuell einstellbare Innenorganisationssysteme sorgen dafür, dass Teller oder Töpfe in den Schränken nicht herumrutschen und an ihrem Platz bleiben“, erläutert Marko Steinmeier, Chefeinkäufer der Küchengemeinschaft KüchenTreff. Auch in Schubladen, so Steinmeier, lasse sich mit verschiedenen Einsätzen für Messer, Besteck und sonstige Kochutensilien leicht Ordnung halten. Vorratskörbe für den sicheren Stand von Dosen und Tüten, Topfdeckel- und Küchenbretthalter oder Gewürzkörbe seien demnach nur einige weitere Beispiele für ein flexibles Innenausstattungssystem, das sich ganz nach Bedarf zusammenstellen lässt.

Ordnung im Spülbeckenunterschrank

In vielen Küchen herrscht unter der Spüle – wo Reinigungsmittel, Kehrbesen oder auch der Mülleimer untergebracht sind – große Unordnung. Das Chaos beseitigen kann zum Beispiel ein Putzmittelauszug mit Tragekorb, der sich mit einem Griff herausnehmen lässt. Kombinierte Mülleimerschienensysteme können komplett aus dem Schrank herausgezogen werden. So kommt man bequem an die verschiedenen Eimer heran und kann den Spülbeckenunterschrank optimal nutzen.

Viel Stauraum auf kleiner Fläche

Oft ist man in der Küche auf jeden Zentimeter Stauraum angewiesen. Wahre Raumwunder sind hohe Schränke mit Apothekerschrankauszügen. Sie ersetzen auf kleiner Grundfläche die Vorratskammer, und alle Vorräte stehen auf einen Blick zu Verfügung. Für die berühmte „tote Ecke“ sind Eckschränke mit speziellen Dreh- und Schwenkelementen die richtige Wahl. „Auch die kleinste Nische kann mit der richtigen Planung genutzt werden“, weiß Marko Steinmeier. Schmale Unterschrankauszüge sind schon mit 150 Millimetern Schrankbreite erhältlich. Neben dem Herd oder der Spüle platziert, bieten sie genügend Platz für Gewürze, Öl, Essig oder auch Geschirrtücher und Spülmittel.

Scroll to Top