Funktion trifft Farbe

(djd). Wer schwere Beine, Besenreiser oder Krampfadern hat, erlebt den Herbst als eine erholsame Jahreszeit. Durch die niedrigeren Temperaturen ziehen sich Muskeln und Gefäße zusammen, damit der Körper nicht auskühlt. Dadurch können die Venen auch wieder aktiver arbeiten. Zusätzlich kann man den Venen im Herbst etwas Gutes tun, indem man am Morgen einige Minuten durch taufrisches Gras läuft. Dies fördert die Durchblutung, aktiviert die Fußmuskulatur und stärkt auch das Immunsystem.

Die Basistherapie bei Venenleiden sind medizinische Kompressionsstrümpfe. Im Herbst gibt es sie in den Farben der Saison: sinnliches Rot, sattes Grün, elegantes Blaugrau und „Latte Macchiato“. Die „mediven“-Strümpfe beispielsweise tragen in diesem Jahr die Namen berühmter weiblicher Filmstars – „Marilyn“, „Sophia“, „Audrey“ und „Grace“. Die Strümpfe können mit neuen „Swarovski Elements“-Motiven an der Fessel kombiniert werden. Transparent und farbenfroh gibt es die Strümpfe in unterschiedlichen Längen und als Strumpfhosen.

Die Strümpfe sind frei verkäuflich im medizinischen Fachhandel erhältlich. Bei Notwendigkeit kann der Arzt sie verordnen. Mehr Informationen gibt es in der „mediven“-Trendfarben-Broschüre. Sie ist erhältlich unter Telefon 0180-5003193 (Festnetz 14, Handy maximal 42 Cent/Minute) oder per E-Mail unter verbraucherservice@medi.de. Surftipp mit Händlerfinder: http://www.medi.de.

Scroll to Top