Fünf auf einen Streich

(djd). Ob kleine Falten, Narben, Dellen oder Dehnungstreifen – wenn Frauen in den Spiegel schauen, sehen sie häufig vor allem ihre kleinen Makel. Das weibliche Geschlecht neigt in Sachen Schönheit zu übertriebener Selbstkritik. Anstatt sich an den eigenen Vorzügen zu erfreuen, hadern Frauen mit dem, was vielleicht nicht ganz perfekt ist. Kein Wunder, dass sich in den Badezimmern oft ein ganzes Sammelsurium an Kosmetikartikeln stapelt. Für jedes Problemchen gibt es schließlich ein Mittelchen.

Eine Vielzahl von Produkten ist zu aufwendig

Doch ganz ehrlich: Kaum jemand hat die Zeit und Ausdauer, sich Tag für Tag mit zig verschiedenen Cremes, Seren und Co. zu behandeln. So kommt es meist wie es kommen muss – die für teures Geld gekauften Mittel stauben nach ein paar Anwendungen im Schrank vor sich hin. Jetzt aber gibt es Abhilfe, denn der Trend geht zu Kosmetika, die unterschiedliche Wirkungsweisen in einem Produkt vereinen. Das beginnt bei den beliebten BB oder CC Creams, die Make-up und Pflegeprodukt in einem sind und endet beispielsweise bei Shampoos für dünnes und zugleich koloriertes Haar. Neu auf dem Gebiet der kleinen „Alleskönner“ ist etwa auch das „Merz Spezial Beauty Talent Intensivkonzentrat“. Das Intensivkonzentrat, dessen Wirkung durch klinische Studien belegt wurde, packt mit seiner Wirk-Formel aus Cepalin, Tigergras, Collagen und kurzkettiger Hyaluronsäure gleich mehrere häufig beklagte Schönheitsprobleme an: Dehnungsstreifen, Hautunebenheiten, Falten, Narben und eine ungleichmäßige Hauttönung. Fünf auf einen Streich.

Zeit und Geld sparen

So spart man Zeit und Geld, die anderweitig in die Schönheit investiert werden können. Außer cremen und pflegen kann man schließlich noch einiges mehr für das gute Aussehen tun. So hält etwa regelmäßiger Sport die Figur in Form, Besuche im professionellen Nagelstudio sorgen für gepflegte Hände und Füße und ein neuer Lippenstift oder ein passendes Rouge zaubern mehr Frische ins Gesicht.

Scroll to Top