Frischer Wind für die Wand

(djd). Fashion-Designer zeigen zu jeder Saison neue Trends, die von den Modeschauen ihren Weg zu den Modeinteressierten finden. Doch auch im Einrichtungsbereich gibt es aktuelle Strömungen, an denen sich die Designer der Tapetenkollektionen orientieren. Jedes Jahr erscheinen neue Kollektionen, die frischen Wind für die Wand bringen. 2012 heißen die Trends: prunkvolle Ornamente, weiche Formen, vornehme Zurückhaltung, Naturverbundenheit und die Trendfarben Grau und Blau.

Glitzer und Glamour

In wirtschaftlich schwierigen Zeiten umgeben wir uns gern mit Glitzer und Glamour. Die neuen Tapeten setzen deshalb auch auf prächtige Ornamente, Glanzeffekte und Glitzerpartikel. Die Farben reichen von kräftiger Pflaume bis hin zu Metallictönen wie Silber und Gold. Sie bringen Eleganz in die Wohnung und wirken besonders gut an hohen Wänden. Als Gegentrend dazu steht die Rückkehr zur Natur: Tapeten, die Materialien wie Holz, Stein, Fell und Leder nachbilden, schaffen eine warme Atmosphäre. Die Farbpalette reicht hier von Terracotta über Walnuss und Birke bis hin zu Lehm. Diese Töne wirken heimelig und lassen sich gut kombinieren – allerdings nicht mit knalligen Farben.

Die weiter beliebten grafischen Muster zeigen sich 2012 als runde Formen in Softeis-Tönen wie Pistazie und Himbeere. Diese auffälligen Tapeten sind Hingucker, sie vertragen sich am besten mit modernen, aber zurückhaltenden Möbeln. Das vermittelt Frische und Jugendlichkeit. „Clean“ und modern zeigen sich die aktuellen Tapeten in Grau und Silber: In puristisch-klarem Design oder mit verspielten Elementen bieten sie viele Kombinationsmöglichkeiten und Raum für kreatives Wohnen.

Das Revival des „Klassikers“

Blau gilt als beruhigend und daher als ideale Farbe für die Wand. Dennoch schienen Interior-Designer den Farbton in den letzten Jahren kaum anzuwenden. Jetzt erlebt der Klassiker ein Revival: Als Unitapete, mit zarten Ornamenten oder feinem Wellenmuster erobern Tapeten in Aquatönen die Wand. Helle Möbel in klaren Formen passen zu kräftigen Tönen wie Jeansblau, Aquamarin oder Tiefblau am besten.

Scroll to Top