Frische Luft für Fische und Co.

(djd). Egal ob im Aquarium oder im Gartenteich: Zierfische sind für den Betrachter eine echte Augenweide. Die farbenprächtigen Wasserbewohner sind nicht nur dekorativer Schmuck des heimischen Wohnzimmers oder der privaten Grünoase. Wissenschaftliche Studien haben längst bewiesen, dass sich beim Beobachten der gleitenden Bewegungen die Blutgefäße erweitern, der Blutdruck sinkt und der Körper sich merklich entspannt.

Keine Chance für Algen

Aber die bunte Wasserwelt hinter Glas oder das feuchte Idyll im Garten erfüllen nur dann ihre beruhigende Funktion, wenn die Lebensgemeinschaft zwischen Pflanzen und Fischen im nassen Element funktioniert. So brauchen die Fische ausreichend Schwimmraum und genügend Sauerstoff. Dieser kann rasch knapp werden, wenn die gefürchteten Algen überhandnehmen. Günstige Bedingungen für ihr ungehemmtes Wachstum sind ein übermäßiges Angebot an Wärme, Licht und Nährstoffen. Es gibt jedoch kleine Helfer, die das heimische Biotop dauerhaft in seinem Gleichgewicht halten. Diese sogenannten Oxydatoren wie beispielsweise die unterschiedlich großen Modelle von Dr. Söchting arbeiten ganz ohne Stromanschluss und Schläuche. Ein Katalysator treibt dabei aus einem Vorratsbehälter eine Wasserstoffperoxid-Lösung aus, die sich an der Spezialkeramik des Geräts in Sauerstoff und Wasser aufspaltet. Diese aktivierte Form des Sauerstoffs verteilt sich rund 400 Mal schneller als die gewöhnliche, gelöste Variante. Der Sauerstoff erreicht damit auch strömungsfreie Nischen sowie Winkel und dringt tief in die Bodenschichten des Gartenteichs oder Aquariums ein. Unter http://www.oxydator.de gibt es viele weitere Informationen.

Pflegeleichte Wasserbewohner

Relativ pflegeleichte und anspruchslose Einsteigerfische sind zum Beispiel Guppys und Platys, die es in unterschiedlichen Zuchtformen gibt. Im Gartenteich und im Aquarium fühlt sich eine der bekanntesten und beliebtesten Zierfischarten wohl: Der Goldfisch kann draußen wie drinnen gehalten werden und stellt ebenfalls keine großen Ansprüche an Wasserqualität und Beschaffenheit des Biotops.

Scroll to Top