Fremdsprachendidaktik trifft Neurowissenschaften – Tagung mit kostenlosem Webinar am 8. Dezember

Themen der Vorträge und Transferdiskussion sind: „Verkörperte Kognition: Die Verankerung von Denken und Sprache in Wahrnehmungs- und Handlungserfahrung“, „Schreiben mit der Hand: Ein wichtiger Beitrag zum Schriftspracherwerb oder eine veraltete Kulturtechnik?“. „Interaktionen zwischen Sprache und Musik“ sowie Von „cognitive advantage,“ „Risikokindern“ und „multilingual resources“ … – Kognition und Mehrsprachigkeit im Kontext Schule“.

Die Veranstaltung ist die Fortsetzung der im Jahr 2015 in Eichstätt begonnenen Tagungsreihe Focus on Evidence. Initiiert wurde die Tagung von Prof. Dr. Michaela Sambanis, Professorin der Didaktik des Englischen an der Freien Universität Berlin und Prof. Dr. Heiner Böttger, Professor der Didaktik der englischen Sprache und Literatur an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt.

Focus on Evidence ist die bundesweit einzige Plattform, in der Wissensbestände aus den Neurowissenschaften samt Transferdiskussion in die Fremdsprachendidaktik zugänglich gemacht werden. Die Beiträge der ersten Tagung der Reihe liegen als Kongressband vor; auch die Texte der Tagung vom 8. Dezember sollen auf diese Weise veröffentlicht werden.

Ort und Zeit (Medienvertreter noch willkommen? Natürlich!):
Freie Universität Berlin, 8. Dezember 2017, 9.00 bis 18.00 Uhr

Tagungsprogramm
https://www.foe2017.de/programm/

Anmeldung zum Webinar bis 4.12.2017 / 24.00 möglich
https://www.foe2017.de/webinar-anmeldung/

Weitere Informationen und Interview-Anfragen:
• Prof. Dr. Michaela Sambanis, Institut für Englische Philologie, Arbeitsbereich Didaktik des Englischen der Freien Universität Berlin, Telefon: 030 / 838 55961, E-Mail: sambanis@zedat.fu-berlin.de
• Prof. Dr. Heiner Böttger, Sprach- und Literaturwissenschaftliche Fakultät, Arbeitsbereich Didaktik der englischen Sprache und Literatur der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt, Telefon: 08421/9321501, E-Mail: heiner.boettger@ku.de

Scroll to Top