Frauenpower im Doppelpack

(djd). Eine gute Freundin zu haben, ist für viele Frauen ein unersetzliches Geschenk. Wie glücklich sie sind, jemanden gefunden zu haben, auf den sie sich in jeder Situation verlassen können, bestätigen auch die beiden Schauspielerinnen Karin Thaler und Bojana Golenac. Seit sie vor dreieinhalb Jahren das erste Mal gemeinsam zum Joggen gingen, sind die TV-Stars unzertrennlich. Mindestens einmal täglich telefonieren die beiden Frauen miteinander oder „wir verabreden uns zum Shopping, für die nächste After-Show-Party oder die nächste Trainingseinheit“, sagt Karin Thaler.

Tipp gegen Wadenkrämpfe

Ihr reger Gedankenaustausch ist den beiden Darstellerinnen besonders wichtig. „Karin ist die Erzählqueen, die sich gerne hinter so manch lustigen Geschichten versteckt“, plaudert Bojana aus dem Nähkästchen. „Doch ich liebe es, Menschen zu knacken. Und schon bei unserer zweiten Verabredung haben wir nicht nur oberflächlich geplappert, sondern uns richtig miteinander ausgetauscht.“ Auch den Tipp, regelmäßig nach dem Sport Magnesium-Diasporal einzunehmen, um lästigen Wadenkrämpfen vorzubeugen, hat die 41-Jährige von ihrer Freundin Karin erhalten. „Den hochwertigen Wirkstoff Magnesiumcitrat vertrage ich besonders gut, weil er körperfreundlich ist und mir gut hilft“, betont die blonde Wahlmünchnerin.

Fit und locker trotz langer Drehtage

Indes greift die vielbeschäftigte Karin Thaler, die sich als Kommissars-Schwester Marie Hofer in den „Rosenheim-Cops“ in die Herzen der Deutschen spielte, täglich zu Magnesium, damit sie mal richtig entspannen kann: „Das hält meinen Magnesiumhaushalt aufrecht und sorgt dafür, dass ich mich selbst nach dem anstrengendsten Drehtag noch fit und locker fühle“, verrät die 46-jährige Mimin im Interview. „Auch mein lästiges Augenlidzucken bleibt damit an stressig langen Tagen einfach weg.“ So bleibt die beliebte Aktrice für neue Rollen in Form. Seit November 2011 ist sie als Pathologin in der neuen ARD-Krimiserie „Hubert und Staller“ zu sehen.

ACHTUNG: TEXTE UND FOTOS SIND NUR FÜR REDAKTIONELLE ZWECKE FREI VERWENDBAR BIS 31.12.2012!

Scroll to Top