Frankreich : 68 Millionen Euro für die medizinische Forschung

Forschung in Krankenhäusern zählt insgesamt 198 Projekte [2], die aus insgesamt 526 Bewerbern ausgewählt wurden. Die meisten beschäftigen sich mit den von Präsident Nicolas Sarkozy und der Ministerin für Gesundheit und Sport Roselyne Bachelot festgelegten prioritären Themen, wie der A/HN1N1 Grippe, Alzheimer und ähnlichen Erkrankungen, Krebs, chronischen und seltenen Krankheiten sowie der Betreuung am Lebensende und dem Ausbau der Palliativbetreuung. Die Projekte werden mit insgesamt 61 Millionen Euro über 36 Monate gefördert.

Das Programm STIC zur Förderung innovativer und kostspieliger Techniken umfasst 7 Projekte [3]. Diese zielen auf die Entwicklung innovativer Technologien zu Diagnose- und Therapiezwecken ab, die bereits in einem klinischen Forschungsprojekt bestätigt wurden und bedeutende Fortschritte für die zukünftigen Gesundheitssysteme hervorbringen können. Ausgewählt wurden u. a. Projekte zu neuroradiologischen Eingriffen, zur Behandlung von Zwangsstörungen mit Tiefenhirnstimulation, zu minimal-invasiven Operationsmethoden an der Mitralherzklappe und zur innovativen chirurgischen Behandlung von Hämorrhoiden. Die Projekte erhalten eine finanzielle Unterstützung in Höhe von insgesamt 7 Millionen Euro über 24 Monate.

[1] DGOS: direction générale de l’offre de soins
[2] Liste der 198 Projekte des Programms PHRC (auf Französisch):
http://www.sante-sports.gouv.fr/IMG/pdf/resultats_PHRC_2010_hors_cancer-3.pdf
[3] Liste der 7 Projekte des Programms STIC (auf Französisch):
http://www.sante-sports.gouv.fr/IMG/pdf/PSTIC_2010_Tableau_Resultats.pdf

Quelle: "Appels à projets: 68 M€ engagés dans la santé", Artikel aus "Journal Innovation" – 03.06.2010 – <http://www.innovationlejournal.fr/spip.php?article5672>

Redakteurin: Léna Prochnow, lena.prochnow@diplomatie.gouv.fr

________________________________________

Sie können „Wissenschaft-Frankreich“ ganz einfach abonnieren, indem Sie eine Email an folgende Adresse senden :
sciencetech@botschaft-frankreich.de
Reproduktions- und Verbreitungsrechte
<http://www.wissenschaft-frankreich.de/publikationen/wissenschaft_frankreich/index.htm>
(Wir berufen uns auf das französiche Recht für intellektuelles Eigentum, Gesetz Nr. 98-536)
Was das Bulletin in seiner Vollständigkeit betrifft:
Nur die Abteilung für Wissenschaft und Technologie darf das elektronische Bulletin « Wissenschaft-Frankreich » in seiner Vollständigkeit verbreiten. Die Annahme von Wissenschaft-Frankreich ist nur durch unsere Verbreitungsliste erlaubt. Die Veröffentlichung in Papierform oder elektronisch (im HTML-Format insbesondere) ist nicht erlaubt.
Was die einzelnen Artikel des Bulletins betrifft:
Die Artikel von Wissenschaft-Frankreich können individuell unter folgenden Bedingungen übernommen werden:
1. daß sie weder verändert, weder verkauft noch kommerziell genutzt werden
2. daß sie systematisch von der Erwähnung der Quelle unter der folgenden
Form begleitet werden :
Wissenschaft-Frankreich (Nummer und Datum), Französische Botschaft in Deutschland, Kostenloses Abonnement durch E-Mail : sciencetech@botschaft-frankreich.de
Für jede andere Benutzung der Artikel nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf:
Abteilung für Wissenschaft und Technologie
Französische Botschaft in Deutschland
Pariser Platz 5
D-10117 BERLIN
Tel : 030 590 03 92 50
Fax :030 590 03 92 65
E-Mail : sciencetech@botschaft-frankreich.de
(idw, 06/2010)

Scroll to Top