Fotoschule inmitten der Natur

(djd). Wer gern fotografiert, entwickelt ebenso seinen eigenen Stil wie seine individuellen Vorlieben – etwa für bestimmte Motive. Wichtig ist den meisten Hobbyfotografen auch, das Handwerk der Fotografie so gut wie möglich zu erlernen. Wenn es immer besser gelingt, die eigenen Vorstellungen von Natur und Umwelt in die Bilder einfließen zu lassen und die persönliche Leidenschaft für die Natur zu vermitteln, kommt irgendwann der Wunsch nach professioneller Anleitung auf. Im österreichischen Nationalpark Gesäuse beispielsweise findet man deshalb nicht nur unzählige natürliche Motive, sondern auch ausgewiesene Profis aus der Naturfotografie.

In diesem Zusammenhang bietet die „Fotoschule Gesäuse“ seit neuestem ein hochkarätiges Angebot zu allen Facetten der Natur- und Landschaftsfotografie an. Trotz der teilweise schroffen und schwer zugänglichen Landschaft des Gesäuses gibt es auch für Besucher mit Mobilitätseinschränkungen besondere Fotoworkshops. Mit einem speziellen Zuggerät für Rollstühle erreichen auch Rollstuhlfahrer die schönen Aussichtspunkte und können an den Fotokursen teilnehmen. Alle Informationen und Prospekte für Hobbyfotografen gibt es im Infobüro des Nationalparks Gesäuse: Hauptstraße 35, A-8911 Admont, Telefon 0043-3613-21160-20 und unter http://www.nationalpark.co.at im Internet.

Scroll to Top