Fortbildung für Betreuung im Berufsanerkennungsjahr

Das Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung (ZWW) der Universität Vechta bietet im November erneut eine Fortbildung für Praxisanleiterinnen und -anleiter an. Der Kurs richtet sich an Verantwortliche in Institutionen und Einrichtungen, die Studierende im Berufsanerkennungsjahr betreuen. Vermittelt werden pädagogische und didaktische Kernkompetenzen, die eine systematische und fachkompetente Anleitung garantieren.
Die Teilnehmenden werden befähigt, ihre Aufgaben und Probleme als Anleiterin bzw. Anleiter zielorientiert, sachgerecht, methodengeleitet und selbstständig zu lösen. Es gilt, Lernprozesse bei den Auszubildenden anzuregen, zu unterstützen und Ergebnisse zu beurteilen. Im Hinblick auf die fachliche, soziale und persönliche Kompetenz der Auszubildenden werden Feedbackprozesse initiiert und die Selbstreflektion der Auszubildenden begleitet.
Die Fortbildung richtet sich an Absolventinnen und Absolventen mit einem Bachelor „Soziale Arbeit in Humandiensten“ oder einem vergleichbaren Abschluss in Sozialer Arbeit mit einschlägigen Berufserfahrungen von mindestens einem Jahr.

Inhalte der Maßnahme sind:
Berufliches Selbstverständnis der Praxisanleitung
Modelle der Praxisanleitung
Selbstreflektion der Rolle als Anleiter/in
Rechtliche und organisatorische Rahmenbedingungen
Kommunikation und Gesprächsführung
Beurteilungs- und Bewertungsverfahren
Anleitungsprozesse

Die Fortbildung findet statt am Dienstag, 22. November 2011. Veranstaltungsort sind die Räumlichkeiten von Jugend und Beruf e.V., Bremer Str. 12, 49377 Vechta. Die Kosten belaufen sich auf Euro 85,00. Anmeldungen nimmt Beatrix Sieverding vom ZWW entgegen (beatrix.sieverding@uni-vechta.de).

Scroll to Top