Forschungsprojekt am HSG-IMIT zur Parkinsontherapie gewinnt AAL Award 2012

Die Auszeichnung prämiert das vielversprechendste Projekt des Ambient Assisted Living (AAL) Joint Programmes in Bezug auf Innovationsgrad, Qualität der Nutzerintegration und Marktpotential. Das HELP-Projekt wurde hierbei aus 98 teilnehmenden Projekten ausgewählt.
Im AAL Programm stellen Mitgliedsstaaten zusammen mit der Europäischen Kommission Fördermittel für Forschungsprojekte bereit. Diese Projekte sollen Produkte und Dienstleistungen hervorbringen, die es älteren Menschen ermöglichen lange und unabhängig zuhause zu leben.
HELP bündelt interdisziplinäre Kompetenzen aus Spanien, Italien, Israel und Deutschland, um ein Health-Monitoring-System zu entwickeln, das speziell auf die Bedürfnisse der von Parkinson betroffenen Patienten abzielt. Es soll diese Menschen mit der notwendigen Menge an Medikamenten versorgen, abhängig von Ihrer physischen Aktivität. Durch diese kontinuierliche Dosierung werden Über- und Unterversorgung der Patienten vermieden, und so klassische Parkinson Symptome gegengesteuert.
Das HSG-IMIT ist an diesem Erfolg mit seiner Innovation BuccalDose, einem telemedizinisch angebundenen Mikrodosiersystem, das kontrolliert und gezielt Wirkstoffe aus einer Zahnprothese abgibt, maßgeblich beteiligt.

Scroll to Top