Forschungscampus MODAL von ZIB und Freier Universität Berlin startet durch – Eröffnung 13. Oktober

Nach einem Grußwort von Prof. Dr. Christof Schütte, Vizepräsident des ZIB und Professor am Institut für Mathematik der Freien Universität und einem Grußwort des Staatssekretärs im Bundesbildungsministerium Dr. Georg Schütte findet eine Podiumsdiskussion statt. Sie steht unter dem Motto: „Modal – neuer Forschungsleuchtturm in Berlin“.

Die Forschungsergebnisse der am Projekt beteiligten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sollen in marktfähige Produkte einfließen. Ziel ist es beispielsweise, Versorgungsnetzwerke und Fahrpläne zu optimieren sowie die Möglichkeiten zur Frühdiagnose schwerer Krankheiten zu verbessern. In vier themenbezogenen Laboratorien – dem BahnLab, GasLab, MedLab und einem methodisch übergreifenden SynLab – werden neue innovative Konzepte entwickelt, die zur Stärkung des Wirtschaftsstandorts Berlin beitragen sollen. Zentrales Anliegen ist es darüber hinaus, Nachwuchswissenschaftler zu fördern. Zu den Unterstützern von MODAL zählen elf Unternehmen, darunter die SAP AG, Open Grid Europe GmbH, die Siemens AG und die Deutsche Bahn AG.

Als Teilnehmer der Podiumsdiskussion „Modal – neuer Forschungsleuchtturm in Berlin“ zugesagt haben
• Prof. Dr. Klaus Hoffmann-Holland, Vizepräsident der Freien Universität Berlin
• Dr. Christoph Moll, Siemens AG
• Dr. Ing. Jürgen Müller, Head of Innovation at SAP
• Nicolas Zimmer, Vorstandsvorsitzender der Technologiestiftung Berlin

Ort und Zeit der Eröffnungsveranstaltung
• Konrad-Zuse-Zentrum Berlin, Takustraße 7, 14195 Berlin
• Montag, 13. Oktober 2014, Beginn 18.00 Uhr

Weitere Informationen
Annerose Steinke, Leiterin der Geschäftsstelle des Forschungscampus Modal, Telefon: 030 / 84185-100, E-Mail: a.steinke@zib.de

Scroll to Top