Fokus: Zukunft. Unser Leben 2050.

Die Vortragsreihe ist eine Kooperation des Lehrstuhls für Innovations- und TechnologieManagement am KIT, der Siemens AG und des Fraunhofer-Instituts für System- und Innovationsforschung ISI.

Titel: „Fokus: Zukunft. Unser Leben 2050“

Veranstaltungsort: Campus Süd des KIT, Englerstraße Gebäude 20.40, Hörsaal 37

Zeit: 21. Mai und 15. Juni 2015, Beginn jeweils um 17.30 Uhr

Die Veranstaltungsreihe gliedert sich in zwei thematische Schwerpunkte. Am 21. Mai stehen Zukunftsvisionen im Fokus. Welche Megatrends werden die Gesellschaft der Zukunft prägen? Und an welchen technologischen Innovationen von morgen wird bereits heute in Labors getüftelt? Antworten geben Dr. Simone Kimpeler, Leiterin des Competence Centers Foresight am Fraunhofer ISI, und Dr. Ulrich Eberl, ehemals Leiter der Innovationskommunikation der Siemens AG und Autor des Buches „Zukunft 2050“.

Am 15. Juni nehmen Prof. Dr. Mario Ragwitz, Stellvertretender Leiter des Competence Centers Energiepolitik und Energiemärkte und Leiter des Geschäftsfelds Erneuerbare Energien am Fraunhofer ISI, und Prof. Dr. Michael Weinhold, Siemens AG, die Energie der Zukunft in den Blick. Welche Rolle werden Erneuerbare Energien 2050 spielen? Und welche Technologien sind nötig, um die Energieversorgung der Zukunft zu sichern?

An beiden Tagen findet nach den Vorträgen ein Get-Together statt, das Gelegenheit zu Interviews und Gesprächen bietet.

Programm:

„Zukunftsvisionen 2050“ ∙ 21. Mai 2015 ∙ Beginn 17.30 Uhr

Begrüßung
Univ.-Prof. Dr. Marion A. Weissenberger-Eibl, KIT

Referenten
Dr. Simone Kimpeler, Fraunhofer ISI
Titel: „Unsere Welt in 2050 – Foresight für Innovation“

Dr. Ulrich Eberl, Siemens AG
Titel: „Zukunft 2050“

„Energie der Zukunft“ ∙ 15. Juni 2015 ∙ Beginn 17.30 Uhr

Begrüßung
Univ.-Prof. Dr. Marion A. Weissenberger-Eibl, KIT

Referenten
Prof. Dr. Mario Ragwitz, Fraunhofer ISI
Titel: „Rolle der erneuerbaren Energien im Energiesystem des Jahres 2050“

Prof. Dr. Michael Weinhold, Siemens AG
Titel: „Innovationen für die Energieversorgung der Zukunft“

Weiterer Kontakt: Nils Ehrenberg, Presse, Kommunikation und Marketing, Tel.: +49 721 608-48122, Fax: +49 721 608-45681, E-Mail: nils.ehrenberg@kit.edu

Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) vereint als selbstständige Körperschaft des öffentlichen Rechts die Aufgaben einer Universität des Landes Baden-Württemberg und eines nationalen Forschungszentrums in der Helmholtz-Gemeinschaft. Seine drei Kernaufgaben Forschung, Lehre und Innovation verbindet das KIT zu einer Mission. Mit rund 9 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie 24 500 Studierenden ist das KIT eine der großen natur- und ingenieurwissenschaftlichen Forschungs- und Lehreinrichtungen Europas.

Das KIT ist seit 2010 als familiengerechte Hochschule zertifiziert.

Scroll to Top