Flussromantik mit fünf Sternen

(djd). Er zählt zu den schönsten Radfernwegen in Deutschland, ist vom ADFC mit fünf Sternen ausgezeichnet und führt durch eine abwechslungsreiche Natur- und Kulturlandschaft: Seit mehr als 30 Jahren folgen Pedalritter dem Radweg „Liebliches Taubertal – Der Klassiker“ von Rothenburg ob der Tauber bis Wertheim am Main. Sie passieren dabei Wiesen und Felder, prächtige Rebhänge und schattige Wälder, verweilen in schmucken Städten, genießen die fränkische Gastfreundschaft und erlesene Weine. Ausführliche Informationen zu dieser und weiteren Radrouten in der Ferienlandschaft Taubertal gibt es auf dem Radportal http://www.RadSüden.de sowie unter http://www.liebliches-taubertal.de.

Mittelalterliches Flair

Startpunkt der 100 Kilometer langen Vorzeigeroute, die dem Lauf der Tauber bis zur Flussmündung in den Main folgt, ist das sehenswerte Mittelalterstädtchen Rothenburg. Wie an einer Perlenkette reihen sich anschließend die vielen interessanten Orte und Städte mit ihren historischen Zentren auf, etwa Creglingen, Röttingen, Weikersheim, Bad Mergentheim, Lauda-Königshofen oder Tauberbischofsheim. Sie alle sind einen Zwischenstopp wert, ob für eine kulturelle Besichtigung, einen Cappuccino in einem Straßencafé oder ein Gläschen Wein in einer gemütlichen Weinstube.

So können Radler das bekannte Deutschordensschloss in Bad Mergentheim und Schloss Weikersheim kennenlernen, dem Kloster Bronnbach – eines der besterhaltenen Zisterzienserklöster Süddeutschlands – einen Besuch abstatten oder das Kurmainzische Schloss in Tauberbischofsheim entdecken. Auch am Zielort Wertheim dürfen ein Spaziergang durch die malerische Altstadt und ein Besuch der Burgruine nicht fehlen.

Autofreier Radgenuss

Der weitgehend autofreie Radweg ist in drei Etappen von jeweils rund 30 Kilometern aufgeteilt. Dank der guten Anbindung an Bahnstationen können die einzelnen Etappen aber auch individuell geplant werden. Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten gibt es in jedem Städtchen. Und wer nicht mit schwerem Gepäck reisen will, kann im Taubertal auf die Serviceleistung „Radeln ohne Gepäck“ zurückgreifen.

Scroll to Top