Fix zur Arbeit

(djd). Es ist ein gutes Gefühl, wenn die Kids einen Ausbildungsabschnitt erfolgreich absolviert haben und sich dem nächsten Schritt zuwenden können. Doch jede Ausbildungsstelle wirft neue Fragen auf. Wie weit ist es zum Ausbildungsbetrieb? Wie gelangen die Jugendlichen zur Berufsschule oder zur Fachschule? Gerade in Handwerksberufen, in denen früh am Morgen mit der Arbeit begonnen wird, oder in Branchen, in denen mit Wochenendarbeit zu rechnen ist, müssen schon mal Herausforderungen in Sachen Mobilität überwunden werden. Oft genug sind es dann die Eltern, die ihren Nachwuchs chauffieren.

Schon mit 16 mit eigenem Fahrzeug mobil

Eine Alternative, mit der die jungen Leute ihre Ausbildungsstelle schon mit 16 Jahren genauso einfach wie erwachsene Autofahrer erreichen können, sind Microcars, wie sie zum Beispiel von Drive Planet angeboten werden. Mit diesen pfiffigen Fahrzeugen kommen die Jugendlichen nicht nur zur Arbeit und in die Schule, sondern können ihren Chef auch damit überraschen, dass sie hin und wieder Besorgungsfahrten übernehmen können.

Ab einem Alter von 16 Jahren dürfen die pfiffigen Leichtautos seit Januar 2013 mit einem Führerschein der Klasse AM gefahren werden. Außerdem dürfen die Microcars mit allen Zweirad-Führerscheinen und mit dem Traktorführerschein gelenkt werden. In Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen ist das sogar schon mit 15 Jahren erlaubt. Die Höchstgeschwindigkeit dieser Fahrzeuge darf 45 Stundenkilometer allerdings nicht übersteigen.

Mal eben zum Getränkemarkt

Sind Tochter oder Sohn erst einmal mobil, haben sie meistens sogar Spaß daran, ein paar Getränkekisten aus dem Supermarkt zu holen oder andere Besorgungen zu machen. Es bietet sich für die Eltern oft an, das Leichtauto einfach zu behalten, wenn die Kinder auf das erste „richtige“ Auto umsteigen. Denn um einzukaufen, mal eben die überzähligen Äpfel aus dem Garten zu Freunden zu bringen oder auch, um abends zum Kino zu kommen, sind Leichtautos so praktisch, dass viele Geschmack an ihnen finden. Mehr Informationen gibt es unter http://www.16mobil.de im Internet.

Scroll to Top