FEI lädt zum Kooperationsforum und zur TROPHELIA-Prämierung am 12. April 2011 in Bonn ein

Der Ernährungswissenschaftler Prof. Peter Stehle von der Universität Bonn wird als wissenschaftlicher Leiter das Kooperationsforum moderieren und gemeinsam mit dem Fachpublikum Ansätze für neue Projekte der Industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF) diskutieren.

Sowohl an Fach- und Führungskräfte aus der Lebensmittelwirtschaft als auch an Wissenschaftler aus der Lebensmittel- und Ernährungsforschung richtet sich die eintägige Veranstaltung, zu der über 100 Teilnehmer erwartet werden.

Im Fokus der Veranstaltung stehen auch Ideen für innovative Produkte: Die Prämierung der Gewinnerteams von TROPHELIA Deutschland 2011 steht auf dem Programm. Der FEI organisiert in Deutschland den europaweit ausgeschriebenen Ideenwettbewerb für Studenten der Lebensmittelwissenschaften zum zweiten Mal. Im letzten Jahr hatte ein deutsches Team der TU Berlin den Europa-Wettbewerb mit „Mr. Chocolate“ gewonnen.

Weitere Informationen zu der Veranstaltung sowie der Programmflyer stehen im Internet unter:

Anmeldungen zu der gebührenfreien Teilnahme sind bis zum 28. März möglich: per Mail an fei@fei-bonn.de oder über den Anmeldevordruck des Programmflyers per Post oder Fax.

Zum Hintergrund der Veranstaltungsreihe
Seit 2001 veranstaltet der Forschungskreis der Ernährungsindustrie einmal jährlich das FEI-Kooperationsforum. Ziel dieser Veranstaltung mit wechselnden Schwerpunktthemen ist es, den Stand der Technik in Querschnittsbereichen aufzuzeigen und insbesondere interdisziplinäre und branchenübergreifende IGF-Projekte auf den Weg zu bringen. Das FEI-Netzwerk bildet den organisatorischen Rahmen für die Realisierung derartiger anwendungsorientierter Forschungsaktivitäten.

Scroll to Top