Farbe erneuern, Wandstruktur erhalten

(djd). Wandputz liegt bei vielen Haus- und Wohnungseigentümern hoch im Kurs. Inzwischen gibt es gebrauchsfertige Putze zum Aufrollen, die dadurch weniger Arbeit machen als Tapezieren. Zudem bringt er lebendige Strukturen an die Wand. Doch leider behält der Putz seine frische Farbe nicht jahrelang. Das vormals saubere Weiß etwa verwandelt sich mit der Zeit immer mehr in ein Grau. Wählt man beim Einzug dagegen einen farbigen Putz, hat man sich nach Jahren daran oft satt gesehen. Wer renovieren und trotzdem die einst erschaffene Struktur an der Wand erhalten möchte, sollte keine herkömmliche Farbe verwenden, denn diese würde sich einfach über den Altbelag legen und die Struktur zunichtemachen.

Gut für die Gesundheit

Mit „Easyfresh“ hat Knauf beispielsweise eine mineralische Farbe auf den Markt gebracht, die dem vorhandenen Putz zu neuer Schönheit verhilft und gleichzeitig die Struktur bewahrt. Dabei ist das feine Material wasserdampfdurchlässig, lösemittelfrei, weichmacherfrei, emissionsarm und frei von Konservierungsstoffen. Es erfüllt damit die hohen Ansprüche an wohngesundes Bauen. Die Farbe lässt sich mit einer Auftragswalze einfach an Wänden und Decken in Innenräumen auftragen. Gut zu wissen für alle, die noch nicht allzu viel Heimwerker-Erfahrung gesammelt haben: Unter http://www.knauf-bauprodukte.de gibt es im Internet gut verständliche Anwendungsvideos zu verschiedenen Arbeitsbereichen, darunter auch zur Wandgestaltung.

Die aktuellen Farben

Noch mehr Optionen für frische Farben eröffnen die „Compact Colors“, mit denen man das mattweiße „Easyfresh“ bei Bedarf bunt einfärben kann. Zehn Farben stehen zur Auswahl, darunter der neue Ton „Schiefer“, ein kühl-modernes Grau, „Jade“, ein klassisch-elegantes Hellgrün und „Muschel“ für das Strand- und Urlaubsfeeling daheim. Durch die Vorportionierung der Farben zu je zwei und sechs Gramm lassen sich alle Töne individuell in ihrer Intensität variieren.

Scroll to Top