Fair geht vor

(djd). Die deutschen Bestatter arbeiten in ihrer großen Mehrzahl seriös, einfühlsam und mit fairen Preisen. Allerdings gibt es in der Branche auch Anbieter mit weniger transparenten Geschäftspraktiken, die ihren Kunden gerne etwas mehr als notwendig verkaufen. Diese schwarzen Schafe haben es relativ leicht, da ihre Dienstleistung von den Hinterbliebenen in der Trauersituation meist nicht so genau geprüft wird: Die Zeit bis zur Bestattung ist knapp, das Reden über Geld oft tabu. Ärgerlich ist es vor allem, wenn Bestatter auf die Wünsche ihrer Kunden nicht eingehen und die Kosten unnötigerweise in die Höhe treiben.

Qualitätssiegel als Orientierungshilfe

Hinterbliebene sollten sich deshalb darauf verlassen können, dass ihnen der Bestatter eine professionelle und faire Unterstützung im Trauerfall anbietet. Persönliche Empfehlungen sind bei der Suche nach einem guten Dienstleister allerdings selten. Als hilfreich haben sich stattdessen Qualitätssiegel wie das Zeichen „Qualifizierter Bestatter“ erwiesen. Betriebe, die dieses Siegel führen, sind in einem gleichnamigen Netzwerk vereinigt. Im Internet unter http://www.gute-bestatter.de findet man alle Informationen dazu. Das Netzwerk wurde von Aeternitas, der Verbraucherinitiative Bestattungskultur, initiiert.

Alle Angebote auf einen Blick

Über die Einhaltung der strengen Kriterien, zu denen sich die Betriebe verpflichtet haben, wachen in der Hauptsache drei Instanzen: erstens der Kunde, der sich bei der Verbraucherinitiative im Fall von Verstößen beschweren kann, zweitens Aeternitas selbst als Anwalt der Verbraucher, und drittens die am Netzwerk beteiligten Betriebe, die an einem „sauberen“ Netzwerk ohne schwarze Schafe interessiert sind. Mit Hilfe von Icons, ähnlich denen des Hotelgewerbes, können Interessierte auf der Seite gute-bestatter.de die jeweiligen Angebote auf einen Blick erfassen. Hier stellt sich jeder Betrieb mit seinem eigenen Profil dar. Vor Ort kann der Kunde einen vom Netzwerk zertifizierten Betrieb am Logo erkennen – 136 Betriebe in ganz Deutschland sind inzwischen Mitglied.

Scroll to Top