Evangelische Hochschule Berlin wählt neuen Rektor

Das Konzil der Evangelischen Hochschule Berlin (EHB) hat in seiner heutigen Sitzung Professor Dr. Sebastian Schröer-Werner zum neuen Rektor gewählt. Er erhielt im ersten Wahlgang alle Stimmen der anwesenden Konzilsmitglieder. Der Professor aus dem Studiengang Soziale Arbeit wird nach der Bestätigung durch das Kuratorium der Hochschule das Amt am 1. April 2020 übernehmen. Er folgt auf den amtierenden Rektor, Prof. Dr. Anusheh Rafi, der seit Februar 2015 die Hochschule leitet und nicht wieder kandidiert hat.
„Ich möchte als Rektor die EHB als Hochschule weiterentwickeln und deren Sichtbarkeit erhöhen“, sagte Schröer-Werner nach der Wahl. „Ich freue mich sehr auf die konstruktive Zusammenarbeit mit dem Kollegium, der Verwaltung und der Hochschulleitung. Als Schwerpunkte meiner künftigen Tätigkeit sehe ich die Digitalisierung der Lehre, die Förderung von Forschungsaktivitäten sowie die weitere Internationalisierung unserer Hochschule.“

Prof. Dr. Schröer-Werner studierte Soziale Arbeit an der Hochschule Zittau/Görlitz und Soziologie an der TU Dresden. Nach seiner Promotion im Jahr 2011 übernahm er eine Vertretungsprofessur an der Hochschule Nordhausen, bevor er zum Wintersemester 2015/16 dem Ruf auf die Professur „Soziale Arbeit mit dem Schwerpunkt Forschungsmethoden“ an die EHB folgte. Schröer-Werner ist in verschiedenen Gremien der Hochschule aktiv, unter anderem im Akademischen Senat und im Nominierungsausschuss. Seine internationalen Aktivitäten führen ihn regelmäßig nach Rumänien, wo er zu Transnationalisierungsprozessen im ländlichen Raum Siebenbürgens unter dem Aspekt der Resilienz forscht.

Scroll to Top