Etwas tun gegen den Lärm

Seit nunmehr zehn Jahren findet – neben dem „Tag gegen Lärm“ – auch der Jenaer Akustik-Tag statt. Die Ernst-Abbe-Fachhochschule Jena lädt alle Interessierten für den 24. April sehr herzlich zu dieser regionalen interdisziplinären Tagung für Fachpublikum, Studierende und die Öffentlichkeit ein. Der 10. Jenaer Akustik-Tag beginnt um 13.00 Uhr in der Hochschulaula, die Teilnahme ist kostenfrei und ohne Voranmeldung möglich.

Den Eröffnungsvortrag wird Frau Dr. Edeltraud Emmerich (Friedrich-Schiller-Universität Jena) zum Thema Lärmwirkung und Gesundheit halten. Dr. Emmerich begleitet den Akustik-Tag von Anbeginn und wird ihre Zuhörer auch in diesem Jahr wieder begeistern.

Zwei weitere Vorträge stellen spannende Verbindungen zwischen Akustik und Optik her: Jutta Heidemann (Hochschule Mittweida) präsentiert akustische Untersuchungen bei der ultraschnellen Laserbearbeitung. Samy Monsched (Polytec GmbH Berlin) spricht über die Visualisierung akustischer Phänomene mit Hilfe eines Laser-Doppler-Vibrometers. Außerdem stellt Christian Hoppe aus Erfurt praxisnahe Optimierungskonzepte in der Raumakustik vor. Und mit Prof. Dr. Hanno Kahnt und Martin Fischer (Master-Absolvent der EAH Jena) untersuchen Mitglieder der Ernst-Abbe-Fachhochschule in zwei Vorträgen Möglichkeiten zur Beeinflussung der akustischen Wahrnehmung.

Ebenfalls am 24. April 2013 findet der „Tag gegen Lärm“ der Deutschen Gesellschaft für Akustik (DEGA) bundesweit, aber auch in Österreich, in der Schweiz und Spanien, statt, um auf das allgegenwärtige Problem „Lärm“ hinzuweisen und Gegenmaßnahmen einzufordern.

B. Spessert, B. Kühn / sn

10. Jenaer Akustik-Tag
24. April 2012, 13.00 Uhr
Ernst-Abbe-Fachhochschule Jena, Carl-Zeiss-Promenade 2
Haus 4, Aula

Jenaer Akustik-Kompetenzzentrum
Ernst-Abbe-Fachhochschule Jena:
Prof. Dr. Bruno Spessert, Prof. Dr. Hanno Kahnt , Prof. Dr. Jörg-Henry Schwabe
Friedrich-Schiller-Universität Jena: Dr. Edeltraut Emmerich

Scroll to Top