Erster Schritt zu bedarfsgerechtem Schutz

(djd). Der eine spart für eine Eigentumswohnung, der andere träumt von einer Weltreise, der nächste denkt über Familienplanung nach – jeder hat für sein Leben seine ganz persönliche Agenda. Diese bestimmt auch den individuellen Absicherungs- und Vorsorgebedarf. Dabei geht es beispielsweise um die Frage, welche Versicherungen unverzichtbar sind und welche Policen nützlich sein könnten. Beim Thema Vermögensaufbau lohnt sich ein früher Start. Auch hier ist das persönlich passende Konzept gefragt. Darüber hinaus muss jeder Bundesbürger über seine Altersvorsorge nachdenken.

Kostenloser Onlinecheck

Wie lässt sich der persönliche Absicherungs- und Vorsorgebedarf ermitteln? Für eine erste Einschätzung hat beispielsweise der Versicherer Axa das neue, kostenfreie Tool onlinecheck360° entwickelt. Unter http://www.axa.de/plan360 wählt der Nutzer auf einer interaktiven Oberfläche neben Geschlecht, Alter, Beruf und Beziehungsstatus sein wichtigstes Hab und Gut aus. Hierzu addiert er seine zentralen Wünsche und Bedürfnisse. Auch in puncto „Sparen und Finanzen“ sowie „Alter und Vorsorge“ fragt das Tool den Status quo sowie die persönlichen Pläne ab.

Auf Basis der Daten erhält der User vollkommen anonym erste Hinweise zu seiner individuellen Absicherungs- und Vorsorgesituation sowie Tipps zur weiteren Optimierung. Die persönliche Auswertung kann im Anschluss als PDF-Datei heruntergeladen und ausgedruckt werden. Wer mit Hilfe des neuen Onlinechecks erste Tipps rund um den individuellen Bedarf erhalten hat, ist bestens vorbereitet, um seine eigene Vorsorge und Absicherung danach im Detail mit einem Experten zu besprechen. Für eine entsprechende Beratung ist eine Beratersuche in das Online-Tool integriert.

Scroll to Top