Erster ERCP-Kurs der ENDOAkademie am Universitätsklinikum Frankfurt

25 Ärzte aus dem gesamten Bundesgebiet fanden sich zu dem zweitägigen, praxisnahen Training an Endoskopiemodellen ein. Europaweit zum ersten Mal kamen dabei Modelle von Prof. Karl-Ernst Grund, Tübingen, und von Prof. Eckart Frimberger, München, in einem Kurs zum Einsatz.

„Die teils hochkomplexen Eingriffe an den Gallenwegen und am Pankreasgang konnten die Teilnehmer an realitätsnahen Phantomen üben. So wurden unterschiedliche Arbeitsvorgänge wie die Steinentfernung aus dem Gallengangsystem, die Implantation von Endoprothesen und viele weitere therapeutische Prozeduren unter täuschend echten Bedingungen erlernt“, teilte Dr. Jörg Albert, der die Veranstaltung organisiert hat, mit. Die positive Resonanz der Teilnehmer, die in dem Kurs eine wichtige Voraussetzung für ihre klinische Arbeit als Ärzte sahen, bestätigte das erfolgreiche Kurskonzept. Ein weiterer ERCP-Grundkurs ist bereits für das nächste Jahr geplant (Datum: 01.11.2012, 17.00 – 20.00 Uhr, 02.11.2012, 9.00 – 18.15 Uhr).

„Aus der Praxis für die Praxis“ lautet das Motto der im Oktober 2007 ins Leben gerufenen ENDOAkademie (http://www.endoakademie.de). Sie hat es sich zum Ziel gesetzt, eine wissenschaftlich fundierte und gleichzeitig stark praxisorientierte Ausbildung in der gastrointestinalen Endoskopie anzubieten. Hierzu wurde, basierend auf den Vorschlägen der Deutschen Gesellschaft für Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS), ein multizentrisches Kurssystem entwickelt, das eine strukturierte und didaktisch optimierte Ausbildung an speziellen Endoskopie-Modellen ermöglicht.

Für weitere Informationen:

PD Dr. med. Jörg Albert
Oberarzt Medizinischen Klinik 1
Klinikum der J.W. Goethe-Universität Frankfurt
Fon (0 69) 63 01 – 45 44
Fax (0 69) 63 01 – 8 76 76
E-Mail J.Albert@med.uni-frankfurt.de

Scroll to Top